Entwicklung eines Instruments zur Bedarfsermittlung bezüglich der patientenindividuellen Arzneimittelverblisterung im Bereich der informellen Pflege

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Gesundheitswissenschaften
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2013
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Bedarfsermittlung , Arzneimittel , Pflege
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit

Kurzfassung auf Deutsch:

Hintergrund: Der informelle Sektor stellt die zentrale Versorgungsform in der Pflege dar. Von 2,5 Mio. Pflegebedürftigen werden 1,18 Mio. durch Angehörige gepflegt (2011). Hinzu kommen schätzungsweise 3 Mio. hilfsbedürftige Personen. Der demographische Wandel führt zu einem ansteigenden Unterstützungsbedarf einer immer älter werdenden Gesellschaft. Chronische Krankheiten und Multimorbidität stellen die Arzneimittelversorgung älterer Menschen vor Herausforderungen. Die daraus resultierenden Anforderungen an pflegende Angehörige und der tatsächliche benötigte Unterstützungsbedarf haben bislang zu wenig Beachtung gefunden. Die patientenindividuelle Arzneimittel-verblisterung (PAV) könnte eine Antwort auf diese Anforderungen sein und somit einen Beitrag zur Arzneimitteltherapiesicherheit in der informellen pflegerischen Versorgung leisten. Zielstellung: Das zentrale Ziel dieser Arbeit ist die Entwicklung eines Fragebogens, der die arzneimitteltherapiebezogenen Anforderungen an pflegende Angehörige erhebt. Durch die Erfassung der Anforderungen kann der Bedarf an Unterstützung bezüglich der patientenindividuellen Arzneimittelverblisterung ermittelt werden.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.