Medical health care problems and possible solutions for developing countries:Case study Mongolia

URL
Dokumentart: Diplomarbeit, Magisterarbeit, Master Thesis
Institut: Department Medizintechnik
Sprache: Englisch
Erstellungsjahr: 2014
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Mongolei
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit

Kurzfassung auf Englisch:

Mongolia is one of several developing countries, which faces serious problems in the health care system. High technology medical devices and gold standard diagnostics and treatment are mostly not available in these countries and the mortality rates of several diseases could be significantly reduced when knowledge and equipment would be at the same level as developed countries. Therefore the analysis of problems in the health care system of developing countries is necessary to find appropriate solutions. Like many other developing countries Mongolia does not have own medical technology manufacturers but only companies focused on medical device import from other countries. Therefore also repairing of medical devices is mainly performed by personnel, which were not involved in the manufacturing of the devices and often do not have a technical education from the company to ensure an adequate and quality controlled repairing and maintenance of medical devices. Safety related checks as well as functional checks are not according to any national or international standards and do not detect incorrect calibration. But also the electrical infrastructure is a serious problem in Mongolia, as the electricity endangers patients, medical doctors, personnel and also the devices. Electrical outages and overvoltage are problems, which require immediate solutions as they are likely to damage sensitive modern medical devices. The importance of an infrastructure improvement is shown by the high amount of damages of technical devices and high need of service for computed tomography (CT) or Magnetic Resonance Imaging (MRI) devices. Multislice CT devices are said to have new damages at their detector units every one or two weeks due to the overvoltage and voltage spikes with up to 230,000 volt. Strategies to improve the electrical infrastructure in hospitals as well as strategies to avoid applying the wrong voltage to medical devices (220 V instead of required 110 V) are shown in this thesis. Health care problems as cancer, communicable diseases and circulatory diseases are analyzed and the technology for diagnosis and treatment are shown. Here, not only the gold standard but also alternative methods are described with their advantages and disadvantages.

Kurzfassung auf Deutsch:

Die Mongolei ist eines von vielen Entwicklungsländern, das große Probleme mit ihrem Gesundheitssystem hat. Hochtechnologische medizinische Gerätschaften und Gold Standard Diagnostik und Behandlung sind in diesen Ländern meist nicht vorhanden und die Sterblichkeitsraten für viele Krankheiten könnten signifikant gesenkt werden, wenn sie in Wissen und Ausstattung vergleichbar mit Industrienationen wären. Daher ist die Analyse von Problemen in Gesundheitssystemen der Entwicklungsländer notwendig, um angebrachte Lösungen zu finden. Wie auch viele andere Entwicklungsländer besitzt die Mongolei keine eigenen Medizintechnik Hersteller sondern nur Händler, die sich auf den Import von ausländischen Medizintechnik Produkten konzentrieren. Dadurch werden auch Reparaturen dieser Medizintechnik Geräte meist von Personen durchgeführt, die keinen Bezug zum Herstellungsprozess haben und in vielen Fällen keine spezielle Aus- bzw. Weiterbildung des Unternehmens bekommen haben, um eine angemessene und qualitätskontrollierte Reparatur und Wartung der Geräte zu garantieren. Sowohl Sicherheitstechnische- als auch Funktionstechnische- Kontrollen sind nicht über eine nationale oder internationale Norm sichergestellt und können keine fehlerhafte Kalibrierung erkennen. Doch auch die Elektrische Infrastruktur ist ein großes Problem in der Mongolei, da die Elektrizität eine Gefahr für Patienten, Ärzte, Personal und Geräte darstellt. Stromausfälle und Überspannungen sind Probleme, die sofortige Lösungen nötig machen, da sie die Ursache von Schäden an empfindlichen modernen medizinischen Geräten sein können. Die Bedeutung einer Infrastruktur-Verbesserung kann anhand der vielen Schäden technischer Geräte und der Wartungsintensivität der Computertomographen (CTs) und Magnetresonanztomographen (MRT) bewertet werden. Multislice CT Geräte sollen alle ein bis zwei Wochen neue Schäden an einzelnen Detektoreinheiten haben, die auf Überspannung und Spannungsspitzen bis zu 230.000 Volt zurückzuführen sind. Strategien um die elektrische Infrastruktur in Krankenhäusern zu verbessern und die Verwechselbarkeit von Stromanschlüssen für 110 Volt und 220 Volt Geräten zu gewährleisten werden in dieser Abschlussarbeit aufgezeigt. Gesundheitsprobleme wie Krebs, Infektionserkrankungen und Kreislauferkrankungen wurden analysiert und die Technologien für Diagnose und Behandlung werden vorgestellt. Hierbei wurde nicht nur auf den Gold Standard eingegangen, sondern auch auf alternative Methoden mit ihren Vor- und Nachteilen.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.