Konzeptentwicklung zur Überführung eines Entwicklungsprojekts in die Fertigung

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Medizintechnik
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2014
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Fertigung , Prozessmanagement , Simultaneous Engineering
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit

Kurzfassung auf Deutsch:

In der vorliegenden Arbeit wird ein Konzept zur Optimierung des Transfers eines Entwicklungsprojekts in die Fertigung entwickelt. Es wird der Frage nachgegangen, wie diese Schnittstelle standardisiert werden kann. Ziel ist es, ein Konzept zu erstellen, das alle Tätigkeiten des Transfers berücksichtigt und zugleich ressourcen- und zeitsparend ist, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten. Der Ausgangpunkt bildet dabei eine Analyse des Ist-Zustands im Unternehmen Philips Medical Systems DMC GmbH. Die Analyse ergibt, dass im Unternehmen kein ausreichend definierter Ablauf existiert und speziell die Entwicklung neuer Fertigungsprozesse im Unternehmen nicht standardisiert ist. Auf Grundlage der Verbesserungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung von regulatorischen und unternehmerischen Anforderungen wird ein Konzept erstellt, das aus einer Vorschrift und einem Leitfaden besteht. Die Vorschrift „Prozessentwicklung in der Fertigung“ beschreibt den Entwicklungsprozess bei der Erstellung eines neuen Fertigungsprozesses. Der Leitfaden berücksichtigt weitere Tätigkeiten, die bei einem Transfer in die Fertigung durchgeführt werden müssen, und stellt die Beziehung zum Entwicklungsprojekt her. Abschließend wird das Konzept erfolgreich im Unternehmen implementiert.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.