Grüner Kaffee und grüner Tee – Ein möglicher Beitrag zur Gewichtsreduktion

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Ökotrophologie
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2014
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Grüner Tee , Gewichtsabnahme , Kaffee
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit

Kurzfassung auf Deutsch:

Hintergrund: Übergewicht und Adipositas sind zu einem globalen Gesundheitsproblem geworden. Die Behandlung Adipositas-assoziierter Krankheiten zieht direkte und indirekte Kosten nach sich und der Einsatz von Medikamenten kann mit Nebenwirkungen verbun-den sein. Ein Gewichtsverlust über gesunde Ernährung und Bewegung fordert meistens eine Umstellung des Lebensstils, sowie hohe Disziplin und Motivation der Betroffenen. Auf der Suche nach Alternativen ist das Interesse an Nahrungsergänzungsmitteln hoch. Viele erhoffen sich darüber einen natürlichen und gesunden Weg zum Normalgewicht. Seit kurzem werden Extrakte aus grünem Kaffee und grünem Tee im Internet als unter-stützende Mittel zur Gewichtsreduktion vermarktet. Ziel: In dieser Arbeit wurde die Wirkung natürlicher Bestandteile aus grünem Kaffee und grünem Tee auf das Körpergewicht untersucht. Dies erfolgte am Beispiel der Inhaltsstoffe Chlorogensäure und Catechine. Methoden: Relevante wissenschaftliche Studien wurden in der medizinischen Datenbank PubMed identifiziert. Nach Erläuterung möglicher Stoffwechselwege und Wirkungsweisen wurden die Effekte auf das menschliche Körpergewicht dargelegt und diskutiert. Am Beispiel grüner Kaffee wurden die rechtlichen Bestimmungen zu Nahrungsergänzungsmitteln veranschaulicht. Weiterhin wurde der Einfluss von Koffein auf die Wirksamkeit von grünem Tee untersucht. Ergebnisse: RCT-Studien konnten einen positiven Effekt von grünem Kaffeebohnen-Extrakt (GCBE) auf das Körpergewicht, den BMI oder die Fettmasse von übergewichtigen und gesunden Menschen nachweisen. Die Evidenz der Ergebnisse wird aufgrund geringer TN-Zahlen, kurzer Studienphasen und Mängeln im Studiendesign herabgesetzt. Derzeit erklärt man sich die positiven Effekte von GCBE auf das Körpergewicht durch eine Beeinflussung des Lipid- und Glucose-Stoffwechsels. Bisher fehlen Langzeitdaten. Eine optimale Dosis, die auch über einen längeren Zeitraum eingenommen, zu keinen unerwünschten Nebenwirkungen führt, ist noch zu ermitteln. Die Gesundheitsbehörden der USA und Deutschland haben keine Regelungen getroffen, die die Portionsgrößen oder Nährstoffmengen in Nahrungsergänzungsmitteln pflanzlichen Ursprungs begrenzen. Die in dieser Arbeit zitierten Studien konnten eine positive Wirkung der Grüntee-Catechine auf das Körpergewicht oder die Fettoxidation von übergewichtigen Menschen nachweisen. Die Evidenz der Ergebnisse wird durch geringe TN-Zahlen, kurze Studiendauer und starke Heterogenität zwischen den Studien eingeschränkt. Humanstudien begründen die Reduktion des Körpergewichtes über eine Erhöhung von Fettoxidation und Thermogenese. Derzeit gibt es Hinweise, dass die Fettoxidation im Menschen durch Catechine nicht beliebig gesteigert werden kann. Die Wirkung könnte vom habituellen Koffeinkonsum und der Ethnizität beeinflusst werden.

Kurzfassung auf Englisch:

Background: In the last decades overweight and obesity have emerged as a significant global health problem. The treatment of associated diseases entails direct and indirect costs and the use of medication is often accompanied by severe side effects. A successful weight loss through a balanced diet and moderate physical activity requires a change in lifestyle, as well as discipline and motivation of the people concerned. The interest in dietary supplements is on a constant rise, as many people hereby hope to find a natural und healthy way to lose weight. Extracts from green coffee beans and green tea have recently been marketed on the internet as weight reducing agents. Objective: The thesis at hand aimed to investigate the influence natural ingredients of green coffee and green tea have on human body weight. As representatives two distinct ingredients were chosen: chlorogenic acid and catechins. Methods: Relevant scientific studies were identified through the medical database Pub-Med. Possible metabolic pathways and mechanisms were explained prior to the description and discussion of their effects on human body-weight. Legal requirements regarding dietary supplements were clarified by the example of green coffee bean extract. Further-more, the impact of caffeine on the efficiency of green tea was examined. Results: Several studies have demonstrated a positive effect of green coffee bean extract (GCBE) on body weight, BMI or fat mass in overweight, healthy subjects. However, evi-dence in the respective studies was low due to small sample sizes, short study durations and flaws in the study designs. The positive effects of GCBE are currently explained by the influence GCBE has on the lipid and glucose metabolism. Up to date long-term data is still missing – the optimum dose of GCBE, that does not cause adverse effects when used over a long period of time, is yet to be determined. Public health authorities in the United States and Germany do not regulate serving or nutrient sizes in dietary supplements of herbal origin. Consumers are advised to seek information about supplements either from health authorities or their physician prior to ingestion. Regarding green tea catechins the studies cited in this paper could demonstrate a positive effect on body weight or fat oxida-tion in overweight, healthy subjects. However, again evidence is limited due to small sample sizes, short study durations and a strong heterogeneity among the studies. The effects on body weight are currently explained by an increase of fat oxidation and thermogenesis. There are indications that fat oxidation cannot be arbitrarily increased in humans. The effect of green tea may also be influenced by habitual caffeine intake and ethnicity.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.