Konzeption eines reversiblen Airbags für Schlittenversuche

Development of a reversible airbag for sled tests

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2014
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Airbag , Schlitten , Versuch
DDC-Sachgruppe: Ingenieurwissenschaften und Maschinenbau

Kurzfassung auf Deutsch:

In dieser Arbeit wird die Konzeption eines reversiblen Airbags für Schlittenversuche nach ECE-R16 beschrieben. Es wird dabei zunächst auf die Grundlagen der passiven Sicherheit einge-gangen. Im Anschluss werden Methoden zur Konzeptentwicklung vorgestellt, mit deren Hilfe die Anforderungen an einen reversiblen Airbag definiert und mehrere Konzepte ausgearbeitet und bewertet werden. Im nächsten Schritt werden die Methoden angewandt und daraufhin ein Kon-zept ausgewählt, welches die Anforderungen an einen reversiblen Airbag am besten erfüllt. Das gewählte Konzept wird soweit ausgearbeitet, dass sofort mit der Konstruktion begonnen werden kann. Zum Schluss wird ein Fazit bezüglich einer möglichen Umsetzung des Konzepts gezogen und ein Ausblick für weiterführende Untersuchungen gegeben.

Kurzfassung auf Englisch:

This paper aims at describing the conception of a reversible airbag for sled tests follow-ing ECE-R16. First, basics of passive security are addressed. After that there will be an introduction to several methods of concept development which will serve to define the requirements a reversible airbag needs to satisfy. Moreover, these methods of concept development will help to develop a number of concepts which will be assessed in sev-eral terms. Subsequently, the methods of concept development will be employed and the concept which best meets the requirements for a reversible airbag will be chosen. The chosen concept will then be worked out to the extent that construction could start immediately. Finally, a conclusion will be drawn in regard of a possible application of this concept and future prospects will be assessed.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.