Potenzielle Veränderungen des Lebensstils und Gesundheitsverhaltens von Mitgliedern in Herzgruppen - Eine Querschnittsuntersuchung in Hamburg

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Gesundheitswissenschaften
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2014
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Lebensstil , Gesundheitsverhalten , Herz , Patient
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit

Kurzfassung auf Deutsch:

Hintergrund In Deutschland lassen sich rund 40% aller Sterbefälle auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen zurückführen. Aufgrund des fortschreitenden demografischen Wandels ist gleichzeitig mit einer Erhöhung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen in den kommenden Jahren zu rechnen. In diesem Zusammenhang nehmen Präventionsangebote, wie das der ambulanten Herzgruppen, eine besondere Position ein. Innerhalb dieser Arbeit soll herausgefunden werden, ob die Teilnahme an einer Herzgruppe einen Einfluss auf eine Veränderung im Lebensstil und/oder im Gesundheitsverhalten hat. Methode Insgesamt wurden 226 Männer und Frauen in 16 Hamburger Herzgruppen befragt. Als Erhebungsinstrument wurde ein standardisierter Fragebogen verwendet. Den Schwerpunkt im Fragebogen bilden Fragen zum Bewegungs-, Rauch- und Ernährungsverhalten. Anhand dieser Variablen werden potenzielle Einflüsse und mögliche Veränderung untersucht. Ergebnisse Es wurden Einflüsse der Herzgruppe sowie positive Veränderungen im Lebensstil und im Gesundheitsverhalten festgestellt. Der größte Einfluss wurde im Bewegungsverhalten angegeben. Die größten positiven Veränderungen erfolgten hingegen im Ernährungs- und Rauchverhalten. Bei >39% wurde eine positive Veränderung im Ernährungsverhalten aufgezeigt. Die Quote der RaucherInnen hat sich von 43 auf neun RaucherInnen deutlich reduziert. Desweiteren konnten statistisch signifikante Zusammenhänge aufgezeigt werden. Die größte Assoziationen konnten zwischen dem Lebensalter der Mitglieder und der Dauer in einer Herzgruppe festgestellt werden (r= 0,313; p= 0,01).

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.