Neue Wege der Filmdistribution

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Information
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2014
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Video on demand
Freie Schlagwörter (Deutsch): Filmdistribution , Filmverwertung
DDC-Sachgruppe: Bibliotheks- und Informationswissenschaft

Kurzfassung auf Deutsch:

Der Einfluss neuer Technologien und die Digitalisierung wirken sich stark auf die Filmbranche aus. Diese Veränderungen bringen nicht nur neue Herausforderungen, sondern auch Chancen für die Distributoren der Branche mit sich. Neben der illegalen Distribution ihrer Produkte und der erhöhten Konkurrenz ergeben sich neue Möglichkeiten für Distributions- und Marketingkanäle sowie neue Geschäftsmodelle für die Branche. Ziel dieser Arbeit ist es anhand von verschiedenen Analysen einen Überblick über die aktuellen Prozesse innerhalb der Filmdistribution zu schaffen. Dabei stellt sich die Frage inwieweit das Internet bereits einen Wandel in der Filmbranche und eine Anpassung der Verwertungskette herbeigeführt hat und mit welchen Entwicklungen in Zukunft zu rechnen ist. Im Fokus dieser Arbeit stehen die Veränderungen durch das Internet, wobei vor allem der relativ neue Distributionskanal „Video-on-Demand (VoD)“ mit den herkömmlichen Übertra-gungsmedien verglichen wird. Anhand der Beispiele Warner Bros. und Netflix werden Änderungen in der Filmverwertung sowie neue Geschäftsmodelle traditioneller Distributoren und neuer Markt-akteure vorgestellt. Eine empirische Analyse macht deutlich, dass neue internetbasierte Geschäfts-modelle sich erfolgreich als Distributionskanal durchgesetzt haben. Sie konkretisiert ebenfalls, dass der Trend eines Wandels sichtbar ist, dieser sich jedoch langsamer und abgeschwächter als angenommen entwickelt. Hinsichtlich des Verleihmarktes von Videos deuten die Analysen allerdings auf einen Wandel hin zu VoD während der nächsten Jahre hin. Hierbei leisten die technologischen Entwicklungen innerhalb der Unterhaltungselektronikbranche einen deutlichen Beitrag. Somit zeigt diese Arbeit nicht nur die neuen Wege der Filmdistribution auf, sondern liefert auch eine Zukunfts-prognose.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.