Implementierung und Vergleich verschiedener Lösungsverfahren für praxisnahe Kursplanung

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Informatik
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2014
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Operations Research
DDC-Sachgruppe: Informatik

Kurzfassung auf Deutsch:

In einigen Hochschulen stellt sich die Zuordnung der Studenten zu den von ihnen gewünschten/ausgewählten Fächern als eine Herausforderung, da es aufgrund der vorhandenen Kapazitäten meistens nicht möglich ist, allen ihre Wünsche zu erfüllen. Dieses (Optimierungs-)Problem lösen die Hochschulen auf verschiedene Art und Weise, um das Ziel zu erreichen, möglichst viele Studenten zufriedenzustellen. In dieser Arbeit werden verschiedene computergestützte Lösungsansätze vorgestellt und miteinander verglichen. Anhand echter sowie zum Testen generierter Daten wird ermittelt, welches Lösungsverfahren unter welchen Bedingungen zu der höchsten Zufriedenheit der Studenten führt.

Kurzfassung auf Englisch:

In some universities the process of assigning students to courses according to their preferences is a real challenge. Due to the limited availability of institutional resources the planners are often unable to fulfill all the students’ wishes. This optimization problem, whose goal is to satisfy the largest possible number of requests, is solved differently by any given university. Several computer-aided solution techniques to the so-called preferential course scheduling problem are implemented and compared in this paper. We solve the instances of the problem with the actual course data as well as with a large amount of generated data and then determine, which technique under which conditions leads to the highest degree of student satisfaction.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.