Ernährungstherapeutische Maßnahmen bei Karzinoidtumoren

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Ökotrophologie
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2014
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Ernährung , Diät , Tumor
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit

Kurzfassung auf Deutsch:

Hintergrund Karzinoide sind sehr seltene, kleine Tumoren, welche durch die Sezernierung von vasoaktiven Substanzen ein komplexes Beschwerdebild, das Karzinoidsyndrom, auslösen können. Dieses Syndrom beinhaltet mehrere Symptome, welche durch die geeignete Er-nährung möglicherweise beeinflusst werden können. Bisher existieren wenige wissen-schaftliche Literaturquellen, die sich mit dem Thema Ernährung beim Karzinoidsyndrom auseinander setzen und daher wird seine Relevanz vermutlich unterschätzt. Lediglich die Carcinoid Cancer Foundation und das Netzwerk Neuroendokrine Tumoren (NeT) e. V. befassen sich mit der diätetischen Therapie von Patienten mit Karzinoidtumoren beziehungsweise neuroendokrinen Tumoren. Diese Bachelor-Arbeit gibt einen Überblick über die Möglichkeiten der Ernährungstherapie bei Karzinoiden. Methoden Für die Bearbeitung des Themas wurde in den wissenschaftlichen Datenbanken PubMed und ScienceDirect eine Literaturrecherche mit passenden Schlagwörtern durchgeführt. Zudem wurde auf Fachbücher zurück gegriffen. Ergebnisse Die diätetischen Maßnahmen sind bei Karzinoidpatienten je nach Symptomen individuell anzupassen. Nicht jeder Patient entwickelt im Verlauf der Erkrankung alle klinischen Manifestationen. Je nach Symptom gelten verschiedene Ernährungsempfehlungen und diese sind untereinander nicht immer kompatibel. Insgesamt kann eine geeignete Ernährungstherapie das Auftreten von Symptomen reduzieren und zur Symptomlinderung beitragen. Der Patient kann mit einer Verbesserung seiner Leistungsfähigkeit und Lebensqualität rechnen. Fazit Bei der Behandlung von Patienten mit Karzinoidtumoren sollte immer ein interdisziplinärer Ansatz verfolgt werden und Personen verschiedener Fachrichtungen einbezogen werden. Teil des Teams sollte unbedingt ein Ernährungswissenschaftler/Ökotrophologe oder Diätassistent sein, um über die Wichtigkeit der Ernährung aufzuklären und individuell angepasste Empfehlungen zu geben.

Kurzfassung auf Englisch:

Background Carcinoids are very rare and small tumors, which can cause a complex constellation of symptoms called carcinoid syndrome mediated by the secretion of vasoactive substances. This syndrome involves several symptoms which may possibly be minimized by targeted dietary measures. So far, there are few scientific literature sources, which approach the subject of nutrition and carcinoids und therefore its relevance may be underestimated. Only the Carcinoid Cancer Foundation and the Netzwerk Neuroendokrine Tumoren (NeT) e. V. make suggestions for the dietary therapy of patients with carcinoids respectively neuroendocrine tumors. This bachelor thesis reviews options for dietary interventions in patients with carcinoids. Methods To deal with the issue a literature research with appropriate keywords in the databases PubMed and ScienceDirect was performed. Special reference books were perused as well. Results Dietary measures in patients with carcinoids should be individually adjusted, according to individual symptoms. Not every patient develops every clinical manifestation during the course of the disease. Depending on expression of symptoms, various individual dietary recommendations may be appropriate; however, some may be difficult to reconcile with each other. Overall, dietary measures may be able to minimize symptoms, and possibly even suppress them. Under the best of circumstances, the patient may benefit in terms of fitness, and quality of life. Conclusion The treatment of patients with carcinoid tumors should always consider a multidisciplinary approach and imply persons from different specialties. As a part of the team there should absolutely be a nutritionist o dietitian who expounds the importance of the nutrition and gives individual recommendations.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.