Entwicklung von optimalen Kriterien für Motorrettungsboote beim Einsatz in verschiedenen Einsatzgebieten

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Medizintechnik
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2014
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Motorrettungsboot , Einsatz
DDC-Sachgruppe: Ingenieurwissenschaften und Maschinenbau

Kurzfassung auf Deutsch:

Die vorliegende Bachelorthesis zum Studiengang Rettungsingenieurwesen beschäftigt sich mit der Entwicklung von optimalen Kriterien für Motorrettungsboote beim Einsatz in verschiedenen Einsatzgebieten. Dabei wurden nicht die Gewässer außerhalb der „küstennahen Gewässer“ gemäß CE-Seetauglichkeitseinstufung Kategorie „C“ behandelt. In den Grundlagen wurde der Ist-Zustand zur Standardisierung von Motorrettungsbooten in Deutschland und generelle rechtliche Grundlagen des Bootsdienstes erfasst. In den weiteren Grundlagen ist eine grundlegende Einteilung von Booten nach verschiedenen Eigenschaften vollzogen worden. Diese Eigenschaften entsprechen auch den gesuchten Kriterien, weshalb diese danach genauer betrachtet und nach der Eignung für verschieden Einsatzgebiete untersucht wurden. Die Betrachtung der Einsatzgebiete schließt sich dem an und enthält weitere Kriterienzuordnungen. Nach diesen, durch Literatur begleiteten Abschnitten, folgt die Auswertung der für diese Arbeit durchgeführten Umfrage unter Wasserrettern im Sommer 2014. Die erarbeiteten Ergebnisse von Umfrage und der Literaturrecherche wurden in der Schlussfolgerung zu einer für Einsatzgebiete spezifischen Empfehlungstabelle zusammengefasst. Aus dieser Tabelle ergeben sich am Ende die gesuchten optimalen Kriterien für Motorrettungsboote beim Einsatz in verschiedenen Einsatzgebieten.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.