Etablierung von Immobilisierungsmethoden zur SPRgestütztenInteraktionsanalyse der bakteriellen Resistenzproteine AcrA und TolC

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Biotechnologie
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2015
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Interaktionsanalyse
DDC-Sachgruppe: Biowissenschaften, Biologie

Kurzfassung auf Deutsch:

Im Rahmen einer Doktorarbeit am Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME ScreeningPort, soll die Interaktion der bakteriellen Transportproteine AcrA und TolC untersucht werden. Zusammen mit AcrB bilden diese Proteine einen transmembranen, energieabhängigen Transporter für niedermolekulare Verbindungen bei grammnegativen Bakterien. Dadurch sind die Bakterien in der Lage die intrazelluläre Konzentration verschiedener Antibiotika zu verringern, was einen effizienten Resistenzmechanismus darstellt. Am Fraunhofer-Instituts für Molekularbiologie und Angewandte Oekologie IME ScreeningPort wurde ein Messgerät angeschafft, dass auf Basis der Plasmonenresonanzspektroskopie funktioniert. Mit seiner Hilfe soll im Rahmen dieser Doktorarbeit die Interaktion von AcrA und TolC mit möglichen Wirkstoffen, die die Interaktion beeinträchtigen, untersucht werden. Damit die Arbeit an diesem Messgerät, MASS1, Reibungslos verlaufen kann, wurden im Rahmen diese Bachelorarbeit die zwei Immobilisierungsmethoden, Thiol- und Aminokopplung, mit BSA, HSA, CAII und AcrA erfolgreich getestet. Des Weiteren wurde die Interaktion von großen Molekülen unter einander und von großen Molekülen mit kleinen untersucht. Die gewonnen Daten wurden mit Literaturwerten verglichen. Im Fokus standen dabei die erzeugte Datenqualität und die kinetische Kurvenanpassung. Hierbei werden zwei Analyseprogramme, Prism von GraphPad und AnalyserR2 vom Gerätehersteller SierraSensors GmbH, mit einander verglichen.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.