Die Evaluation des Ernährungsbildungsprogramms „Ernährungsbaukasten“ der Hamburgischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V.

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Gesundheitswissenschaften
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2015
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Ernährung , Bildung , Evaluation
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit

Kurzfassung auf Deutsch:

Einleitung: In dieser Arbeit werden die Ergebnisse der Evaluation des Ernährungsbildungsprojekts „Ernährungsbaukasten“ der Hamburgischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. (HAG) vorgestellt. Die Zielgruppe dieses Programms sind Grundschüler, vorwiegend mit schwieriger sozialer Lage als Hintergrund. Es soll das Interesse an Ernährung bei Grundschulkindern geweckt werden und Spaß an gesunder Ernährung fördern. Dieses geschieht mithilfe eines partizipativen Ansatzes. Die Unterrichtseinheiten bestehen zum einen aus einem theoretischen Teil und zum anderen aus einem aktiven Praxisteil. Aufgrund der steigenden Zahlen an übergewichtigen Kindern in den letzten Jahrzehnten rückt gesunde Ernährung immer mehr in den Fokus. Seit 2011 das „Ganztagsschul-Prinzip“ eingeführt wurde, liegt immer mehr Verantwortung für die altersgerechte Entwicklung der Schüler/-innen bei den Schulen. Mit Vorstellung des Konzepts des „Ernährungsbaukastens“ und der Evaluation wird im Folgenden dargestellt, wie das Programm angenommen und bewertet wurde und welche Möglichkeiten das Programm für die Schüler/-innen bietet.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.