Nachhaltigkeit am Hamburger Hafen: Eine Studie über die Wirkung von Schiffsimmissionen auf die Gesundheit

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Gesundheitswissenschaften
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2015
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Hamburg-HafenCity , Gesundheit
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit

Kurzfassung auf Deutsch:

Die vorliegende Bachelorarbeit befasst sich mit den Auswirkungen von Schiffsabgasen auf die Gesundheit und geht speziell auf deren Risikoeinschätzung durch ArbeitnehmerInnen in der Hamburger HafenCity sowie Maßnahmenvorschläge für eine nachhaltige Gestaltung des Hafens bzw. der Schifffahrt ein. Um die Einschätzung der ArbeitnehmerInnen gegenüber Gesundheitsgefährdungen durch Schiffsabgase und Maßnahmenvorschläge zu ermitteln, fanden fünfundzwanzig Interviews in der HafenCity statt, in dessen Rahmen zusätzlich Fragebögen mit dreizehn geschlossenen Fragen und einer offenen Frage ausgefüllt wurden. Im Anschluss an die Umfrage erfolgte eine Auswertung der quantitativen Daten mit der Statistiksoftware SPSS Statistics Version 22 sowie eine Auflistung der qualitativen Ergebnisse. Die Ergebnisse dieser Studie zeigen, dass die Befragten die Luftqualität in der Hamburger HafenCity vorwiegend als „gut“ empfinden. Das Risiko, aufgrund von Schiffsimmissionen eine Herz-Kreislauf- oder Atemwegserkrankung zu erleiden, wird vorwiegend als „eher gering“ eingeschätzt. Studien zeigen, dass insbesondere die Luftschadstoffe Feinstaub (PM), Schwefeldioxid (SO2) und Stickoxide (NOx), die bei der Verbrennung von Schweröl und Diesel unter anderem in Schiffsmotoren entstehen, schwerwiegende Folgen für die Gesundheit haben können (vgl. Balz, Diesener & Siegert, 2015, S. 1). Nachhaltige Handlungsansätze seitens der Verantwortlichen sind hier dringend erforderlich (vgl. Balz, Diesener & Siegert, 2015, S. 37).

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.