Stand der Technik stationärer Brennstoffzellen zur Gebäudeenergieversorgung mit energetischer Analyse einer gewerblich genutzten 100kW-Anlage

State of the art of stationary fuel cells for building energy supply with energy analysis of a commer-cially used 100 kW plant

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Maschinenbau und Produktion
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2015
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Blockheizkraftwerk , Kraft-Wärme-Kopplung , Energieversorgung , Energietechnik
DDC-Sachgruppe: Ingenieurbau und Umwelttechnik

Kurzfassung auf Deutsch:

Seit einigen Jahren werden stationäre Brennstoffzellen immer häufiger als Alternative zu konventio-nellen BHKW bzw. KWK-Anlagen gesehen. Insbesondere für den Leistungsbereich Gewerbe und Industrie wird hier in einer Marktanalyse der aktuelle Stand bzgl. Technik, Kosten, Förderung und bekannte Hersteller dargestellt. Ergänzend dazu liefert die Analyse einer seit 3 Jahren in Hamburg in Betrieb befindlichen 100 kW-Anlage und Auswertung von Messdaten aufschlussreiche Ergebnisse, u.a. über Leistungs- und Wirkungsgrad-Verhalten über den Verlauf eines Jahres.

Kurzfassung auf Englisch:

For the last few years, stationary fuel cells are considered as an alternative to conventional CHP plants. For the power range commercial buildings and industry in particular, this thesis offers a mar-ket analysis with the latest state of the art including technology, costs, funding and known manufac-turers. In addition there is an analysis of a 100 kW plant which has been in operation for 3 years in Hamburg, Germany. The analysis with evaluation of measured data reveals several results, including performance and efficiency behavior over one year.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.