Der subjektive Gesundheitszustand afghanischstämmiger Bürgerinnen und Bürger in Hamburg

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Gesundheitswissenschaften
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2015
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Gesundheit , Afghanistan , Bürger , Hamburg
DDC-Sachgruppe: Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie

Kurzfassung auf Deutsch:

Das Thema Gesundheit und Migration rückt immer mehr in den Blickwinkel der Forschung. Eine Migration kann entweder positiv oder auch negativ auf die Gesundheit wirken. Menschen mit Migrationshintergrund sind durch unterschiedliche Lebensläufe und Biographien geprägt, dementsprechend spiegeln sich Einflüsse auch in der Gesundheit wider. Ziel dieser Untersuchung ist es, den subjektiven Gesundheitszustand von afghanischstämmigen Bürgerinnen und Bürger in Hamburg zu erforschen und zu ermitteln.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.