Entwicklung eines Dokumentarfilms zum Thema

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Medientechnik
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2016
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Dokumentarfilm , Migration
DDC-Sachgruppe: Öffentliche Darbietungen, Film, Rundfunk

Kurzfassung auf Deutsch:

Diese Bachelor Arbeit beschreibt die Entwicklung eines eigens erarbeiteten Dokumentarfilms zum Thema „Integration aus Sicht ehemaliger Migranten in Hinblick auf die derzeitige Flüchtlingssituation.“ Durch die große Flüchtlingswelle die 2015 auf Deutschland zu kam und derzeit noch anhält, wurde in Nachrichten und Sozialen Netzen viel über die Aufnahmekapazitäten und Auswirkungen diskutiert. Um eine gewisse Vorstellung über die Situation der Flüchtlinge und die Zukunftsaussichten zu erhalten, drehte ich Interviews mit ehemaligen Migranten, die heute in die deutsche Gesellschaft integriert sind. Was zwang sie dazu ihre Heimat zu verlassen? Können sie sich noch in die Lage der heutigen Flüchtlinge versetzen? In dieser Ausarbeitung wird festgehalten, wie die Idee des Dokumentarfilms entstand und entwickelt wurde, sowie die technische Umsetzung und anschließende Reflektion der Filminhalte.

Kurzfassung auf Englisch:

This Bachelor Thesis describes the development of a documentary film about ”Integration from the Point of View of Former Migrants, in Consideration of the Recent Refugee Situation”. Due to the wave of refugees, who arrived in Germany in 2015 and are still continuing to arrive, the news and social networks were swamped with concerns and discussions about the right course of action. To get an overview about the situation the refugees are in, I interviewed former migrants, who are well-integrated today in German society. What forced them to leave their country? Can they still put themselves in the situation of today’s refugees? Throughout this paper I will describe how this idea came to be, how it developed, the technical realization and subsequently reflection upon the contents of the film.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.