Der Einsatz des Literaturverwaltungsprogramms Citavi im Personal Information Management

URL
Dokumentart: Masterarbeit
Institut: Department Information
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2016
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Wissenschaftliches Arbeiten , Software
DDC-Sachgruppe: Allgemeines, Wissenschaft

Kurzfassung auf Deutsch:

Personal Information Management (PIM) ist eine Aktivität, die insbesondere in den Wis-senschaften einen zentralen Teil der Arbeit einnimmt. Persönliche Information wird beim wissenschaftlichen Arbeiten sowohl rezipiert, als auch produziert. Ausgesuchte Primär-quellen des eigenen Forschungsbereiches sowie persönlich erstellte Anmerkungen, Noti-zen und Kommentare sind dabei auf verschiedene Medien, Geräte und Formate verteilt. Diese „Zettelwirtschaft“ kann mit dem Literaturverwaltungsprogramm (LVP) Citavi zent-ral aufbewahrt, organisiert und verwaltet werden. Darüber hinaus lassen sich Anmerkungen in Form von Wissenselementen direkt in Citavi erstellen und damit Wissen strukturieren. Mit Citavi werden zudem Referenzen im eigenen Text automatisch formatiert und alle Aufgaben des wissenschaftlichen Arbeitsprozesses geplant. Die Software deckt damit alle Schritte des PIM-Prozesses ab, vom Aufbewahren über das Organisieren bis zum Wiederfinden. Besonderer Fokus der Untersuchung lag auf dem Schritt der Wissensgenerierung. Durch eine Online-Befragung sowie kontextuelle Interviews mit Nutzerinnen und Nutzern Citavis wurde ein Einblick in die tatsächliche Nutzung des LVPs Citavi gewonnen. Diese Untersuchungen wurden ergänzt durch Analysen von Nutzer-Screenshots, Literatur zum wissenschaftlichen Arbeiten sowie des Citavi-Forums. Es gibt zahlreiche, individuelle Nutzungsstrategien der Software. Diese werden je nach Arbeitskontext bestimmt durch die Senioritätslevel, Fachbereiche sowie die Anzahl der Titel in Citavi. Dennoch beeinflusst das Design des LVPs die Nutzungsweise. Die Nutzungsstrategien und -typen wurden anhand charakteristischer Personas illus-triert. Die Ergebnisse zeigen die primären Nutzungsgründe und Anforderungen. Diese sind unter anderem das Formatieren von Referenzen und Bibliographien im Rahmen einer Projektarbeit oder das Gliedern der eigenen Arbeit. Als primärer Auswahlgrund für die Software wurden die Kosten identifiziert. Aus den Ergebnissen ließen sich Verbesserungsvorschläge für Citavi ableiten.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.