Konzeptions- und Machbarkeitsstudie für die Web-of-Trust-Plattform BonVie zur Bewertung regionaler Angebote aus dem Bio-, Öko- und Fair-Trade-Segment

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Information
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2014
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Kundenwert , Online-Community
DDC-Sachgruppe: Allgemeines, Wissenschaft

Kurzfassung auf Deutsch:

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Problematik, dass Produktionsprozesse nachhaltiger Produkte für Endverbraucher in der Regel nicht nachvollziehbar sind. Es besteht die Nachfrage nach Übersichtlichkeit und Sicherheit beim Kauf nachhaltiger Produkte. Ziel dieser Arbeit ist die Entwicklung eines Konzepts für eine Bewertungsplattform für regionale Anbieter aus dem Bio-, Öko- und Fair-Trade-Segment. Die entstandene Plattform BonVie soll Nutzern ihre Kaufentscheidungen durch informative Angebote und vertrauenswürdige Bewertungen erleichtern. Wesentliche Untersuchungsmerkmale dabei sind die grundsätzlichen Anforderungen an Bewertungsplattformen und -systemen sowie die Beantwortung der Frage, wodurch die Zielgruppe motiviert werden kann, an einer Bewertungsplattform, deren Inhalte durch diese erstellt wird, aktiv teilzunehmen. Die angewandten Methoden zur Zielerreichung sind Literaturrecherchen, drei Analysen bestehender Bewertungsplattformen sowie ein Leitfadeninterview mit sechs Probanden. Das Ergebnis der Forschung ist ein Produktkonzept, welches die Anforderungen an Bewertungsplattformen, Reputationssysteme und Online-Communities sowie die Integration spielerischer Elemente zur aktiven Teilnahmemotivation der Nutzer berücksichtigt. Wesentliche Erkenntnisse sind, dass ein Bedarf für solch ein Portal besteht, Nutzer sich durch Eigenmotivation und Vernetzung mit ähnlich interessierten Menschen sowie durch spielerische Motivationsmechanismen zur Partizipation animieren lassen.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.