Wirkt sich negative Medienpräsenz eines Online-Versandhandels auf das Kaufverhalten der Kunden aus? – Eine Untersuchung am Beispiel des Online-Buchhandels von Amazon

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Information
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2015
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Buchhandel
DDC-Sachgruppe: Bibliotheks- und Informationswissenschaft

Kurzfassung auf Deutsch:

Der Online-Handel hat in den letzten Jahren einen gigantischen Boom erlebt. Besonders der Online-Gigant Amazon kann Jahr für Jahr signifikante Umsatzsteigerungen verzeichnen. Gleichzeitig steht Amazon jedoch massiv in der Kritik wegen schlechter Arbeitsbedingungen etc. Die Zielsetzung dieser Arbeit ist es, zu erfahren, ob Kunden sich durch negative Berichterstattung beeinflussen lassen und ihr Kaufverhalten ändern. Dieses wird mit Hilfe von Leitfaden-Interviews sowie einer quantitativen Befragung untersucht. Abschließend soll die Frage geklärt werden, ob die negative Medienpräsenz Auswirkungen auf das Kaufverhalten von Amazon-Kunden hat.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.