Türkisches Vorlesen in der Bücherhalle Kirchdorf - Erstellen und Durchführen eines Leseförderungskonzeptes für Kinder mit türkischem Migrationshintergrund

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Information
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2015
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Leseförderung
DDC-Sachgruppe: Bibliotheks- und Informationswissenschaft

Kurzfassung auf Deutsch:

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der türkischsprachigen Leseförderung und der Entwicklung eines diesbezüglichen Konzepts für Kinder mit türkischem Migrationshintergrund, welches in der Bücherhalle Kirchdorf in Hamburg umgesetzt wurde. Nach der Einleitung in Kapitel eins wird im zweiten Kapitel dieser Arbeit ein Einblick in die Geschichte der türkischen Zuwanderung sowie die gegenwärtige Lage der Menschen mit türkischem Migrationshintergrund gegeben. Anschließend wird im dritten Kapitel anhand der Ergebnisse von empirischen Forschungen verdeutlicht, dass die Lesekompetenz insbesondere der Kinder mit türkischem Migrationshintergrund gefördert werden sollte. Im Anschluss daran werden im vierten Kapitel wesentliche Grundlagen zur Leseförderung von eben diesen Kindern dargestellt. Nachdem im fünften Kapitel bereits vorhandene erfolgreiche Projekte zur türkischsprachigen Leseförderung in Öffentlichen Bibliotheken in Deutschland vorgestellt wurden, wird im sechsten Kapitel ein Konzept für eine türkischsprachige Leseförderungsveranstaltung entwickelt, seine Umsetzung ausführlich dargestellt und schließlich evaluiert. Das siebte Kapitel bildet schließlich mit einer Schlussbetrachtung den Abschluss dieser Arbeit.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.