Analyse IT-basierter Unterstützungen bei der Diagnose und Behandlung von Depressionen und Autismus

URL
Dokumentart: Diplomarbeit, Magisterarbeit, Master Thesis
Institut: Department Informatik
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2016
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Autismus
DDC-Sachgruppe: Informatik

Kurzfassung auf Deutsch:

Depression und Autismus gehören zu verschiedenen Sparten der klinischen Psychologie, stellen aber beide ein globales Problem dar. Die Statistiken der an Depression erkrankten Personen und Personen im Autismus-Spektrum nehmen weltweit dramatisch zu, und es fehlen unter anderem menschliche Ressourcen, um die Bedürfnisse an rechtzeitiger und korrekter Diagnostik decken zu können. Die gesellschaftliche Wahrnehmung und immer noch bestehende Mängel an Informationen tragen dem Problem bei. Die in der vorliegenden Arbeit gestellte Frage war es, ob der Stand der modernen IT-Entwicklungen es zu behaupten erlaubt, dass sowohl Diagnostik als auch Therapie beider Störungen sich effektiv mit IT-basierten Unterstützungen kombinieren lassen. Um diese Frage zu beantworten, werden wissenschaftliche videobasierte Ansätze aus dem Bereich Affective Computing zur Diagnostik von Depression dargestellt. Es werden außerdem mobile Applikationen präsentiert, die als Hilfestellung für die von Depression betroffenen Personen, ihre Angehörigen und auch Therapeuten dienen. Des Weiteren werden zwei Applikationen für Kinder im Autismus-Spektrum vorgestellt, die sich als effektiv im Einsatz bewiesen haben. Die erste Entwicklung stellt ein mit Gestik gesteuertes Serious Game dar, die zweite Entwicklung ist die erste mobile App, die in realer Zeit Emotionen erkennen und in nachvollziehbarer Form abbilden kann. Außerdem werden empirische Empfehlungen zur Schaffung einer Applikation für Kinder im Autismus-Spektrum präsentiert. Alle vorgestellten Entwicklungen sind bereits einsatzfähig und können bei einer staatlichen bzw. privaten Finanzierung eine breite Anwendung finden – bei Therapeuten, Fachkräften, Betroffenen und ihren Angehörigen.

Kurzfassung auf Englisch:

Depression and autism do belong to different branches of clinical psychology; still they both represent a global problem. The number of people suffering from depression and people on the autism spectrum is dramatically increasing worldwide. Moreover, there is a lack of human resources to meet the needs of an accurate and on time diagnostic investigation. The social perception of both problems and still existing lacks of information deteriorate the problem. The pursued question of the present research was, whether the state of the modern IT developments allows them to support both diagnosis and treatment of depression effectively. To answer this question, scientific video-based approach of Affective Computing for diagnosis of depression is described. Moreover, two mobile applications, which can be used as an aid for people with depression, their therapist and families, are introduced. Regarding autism disorder treatment by children, two apps, which proved themselves as effective in use, are presented. The first development represents a Serious Game with gesture based controlling. The second development represents the first mobile app, which is able to detect emotions in real time and map them in a comprehensive way for the recipient. In addition to that, a set of best practices for creating an application for children on the autism spectrum is presented. All featured developments are ready to be used and, with financial support from the state or private funds, can be widely applied to support therapists, skilled personnel, affected ones and their families.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.