Lebensmittelverschwendung in der Gemeinschaftsverpflegung – Ergebnisse und Handlungsempfehlungen aus Experteninterviews in ausgewählten Institutionen in Niedersachsen

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Ökotrophologie
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2016
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Lebensmittel , Verschwendung , Interview
DDC-Sachgruppe: Hauswirtschaft und Familienleben

Kurzfassung auf Deutsch:

Das Thema Lebensmittelverschwendung ist in aller Munde. Jährlich landen weltweit 1,3 Milliarden Tonnen Nahrungsmittel im Müll. Diese entstehen entlang der gesamten Wertschöpfungskette bis hin zum Verbraucher und bringen gravierende ökonomische, soziale und ökologische Folgen mit sich. Die zahlreichen Initiativen, die mit verschiedenen Mitteln versuchen der Verschwendung entgegen zu wirken, haben den Bereich der Gemeinschaftsverpflegung bisher kaum berücksichtigt. Daher war das Ziel der vorliegenden Arbeit Handlungsempfehlungen für die Gemeinschaftsverpflegung zu generieren, die zur Verringerung der Abfallmengen beitragen können. Die Unterschiede der verschiedenen Settings wurden dabei berücksichtigt. Basierend auf der Methodik des qualitativen Experteninterviews wurden Verantwortliche gemeinschaftsverpflegender Institutionen zu den Ursachen der Verschwendung und denkbaren Maßnahmen zu ihrer Vermeidung befragt. Durch den Abgleich ihrer Antworten mit den Informationen aus den wichtigsten literarischen Quellen konnten umfangreiche Handlungsempfehlungen erarbeitet werden. Dabei stellte sich heraus, dass sich gerade im Bereich der Prozessschritte ähnliche Verfahrensweisen für die verschiedenen Einrichtungen eignen. Unterschiede ergaben sich vor allem in den Bereichen, die die Berücksichtigung der jeweiligen Zielgruppe erfordern. Diese verlangen nach settingspezifischen Maßnahmen.

Kurzfassung auf Englisch:

Nowadays, the problem of food waste is ubiquitous. Every year, 1,3 billion tons of food items end up in the trash. Sources for this can be found all along the food sup-ply chain, including the consumer, leading to serious economic, social and ecological consequences. Numerous initiatives to reduce waste have barely taken the sector of public catering into account. Hence, the aim of the present paper was the generation of recommendations for action to reduce food waste in public catering in considera-tion of the different settings. For this purpose, experts responsible for different types of public catering institutions were interviewed using the qualitative interview method. By comparing their answers to the information gained from significant literature sources, considerable recommendations for action were developed. It became ap-parent that similar ways of proceeding are especially applicable to the individual pro-cess steps. By contrast, differences were observed in fields requiring the considera-tion of the respective target group. Therefore, specific actions for the diverse settings will be necessary.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.