Untersuchung des Einflusses appbasierter Handlungsanweisungen für Ersthelfer in Unfallszenarien auf körperliche/psychische Stressreaktionen

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Medizintechnik
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2016
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Ersthelfer , Stressreaktion
Freie Schlagwörter (Deutsch): App , Handlungsanweisung
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit

Kurzfassung auf Deutsch:

Bei Unfallgeschehen werden meist Personen mit wenig fundiertem Wissen hinsichtlich Erste Hilfe als Ersthelfer in die Rettungskette eingebunden. In solchen Situationen ist der Ersthelfer erhöhtem emotionalen Stress ausgesetzt. Diese Arbeit befasst sich mit der Frage, ob mittels einer appbasierten Handlungsanweisung der emotionale Stress bei Anwendung von Erster Hilfe reduziert werden kann. Hierzu wurden im Rettungsdienst praktizierte Algorithmen auf die Kompetenzen eines Ersthelfers reduziert, und in Kooperation mit dem Intuaid-Projekt in eine App-Umgebung integriert. Zwei unterschiedliche Unfallszenarien wurden erdacht, die insgesamt von 22 Probanden abwechselnd mit appbasierter Handlungsanweisung, sowie ohne weitere Hilfestellung durchlaufen wurden. Zur Messung des emotionalen Stresses wurden die Probanden mit einem Messgerät ausgestattet, welches die elektrodermale Aktivität aufzeichnete. Zusätzlich füllten die Probanden vor und nach Absolvierung des Unfallszenarios Fragebögen aus, die eine subjektive Einschätzung emotionaler Parameter abfragten. Zusätzlich dienten mitgeschnittenes Videomaterial, sowie von einem Kommilitonen verfasste Ablaufprotokolle als Hilfe zur Interpretation der elektrodermalen Werte. Es lässt sich sagen, dass sich durch hohe Varianzen in den Messdaten, der geringen Anzahl an Probanden, sowie Unstimmigkeiten im Versuchsaufbau keine quantitativen und qualitativen Aussagen in Bezug auf die These fällen lassen.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.