Selbsthilfe als zentrales Merkmal der Eigenverantwortung und Element gesellschaftlicher Verantwortung - Der Entwurf eines notfallpädagogischen Konzepts für Schleswig-Holstein

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Medizintechnik
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2016
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Selbsthilfe , Notfall , Pädagogik
DDC-Sachgruppe: Soziale Probleme, Sozialdienste, Versicherungen

Kurzfassung auf Deutsch:

Die heutige Welt ist einem ständigen Wandel und einer schnellen Weiterentwicklung unterworfen. Die Lebensbedingungen für Mensch und Natur haben starke Veränderungen über die vergangenen Jahrzehnte erfahren. Zu diesen zählen unter anderem vermehrte und extrem ausgeprägte Wettereignisse wie Stürme, Starkregen oder Hitzeperioden. Auch gesellschaftliche und politische Veränderungen beschäftigen die Menschheit. Die Technisierung sowie die Globalisierung dieser Welt begünstigen Gefahren wie beispielsweise epidemische Ausbreitung von Krankheiten, die Verschleppung von Gefahrstoffen, aber auch den Ausfall von Mechanismen, ohne die ein Alltagsleben kaum noch denkbar ist. Ein Blackout, also ein Ausfall jeglicher elektrischen Versorgung bedeutet beispielsweise nicht nur einen Einschnitt in das Alltagsleben jedes Einzelnen, sondern auch den Ausfall jeglicher kritischen Infrastruktur wie die medizinische Versorgung in Krankenhäusern, die Versorgung mit Lebensmitten und anderen Ressourcen oder auch den Wegfall der staatlichen Gewalt. Dies würde anschließend zu Chaos, Gewalt und starkem Leid für die Bevölkerung der betroffenen Region führen. Aber auch alltäglichere Ereignisse wie Autounfälle oder medizinische Notfälle im Haus, bedrohen das Leben der Menschen akut. Immer noch müssen zu viele Menschen in Folge solcher Ereignisse sterben, da die professionelle Hilfeleistung nicht zeitnah am Unfallort eintrifft und überbrückende Erste Hilfe durch Laien nicht stattfindet. Dies ist meist durch Unwissenheit darüber bedingt, wie diese geschehen soll oder durch fehlendes Bewusstsein für die allgemeine Verantwortung zur Hilfeleistung für Mitmenschen. Auch für das Bundesland Schleswig-Holstein gelten diese drohenden Gefahren. Im Folgenden soll für Schleswig-Holstein ein Konzeptentwurf vorgestellt werden, der die Selbsthilfefähigkeit in Form von Bildung, nämlich im Rahmen eines notfallpädagogischen Unterrichts an allgemeinbildenden Schulen, stärken und zugleich den Katastrophenschutz zukunftsfähiger machen soll. Dabei werden die durch das Bundesland gesetzten Rahmenbedingungen betrachtet und analysiert sowie Möglichkeiten aufgezeigt wie zukunftsorientierte Projekte national und international aussehen. In diesem Rahmen werden zudem Akteure des Katastrophenschutzes sowie des Bildungssystems befragt, um daraus ein innovatives und praktikables Konzept zu entwickeln. Am Schluss werden die Möglichkeiten zur Umsetzung der Ideen diskutiert sowie ein Ausblick auf weitere Handlungsempfehlungen gegeben.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.