Say Moin – Marketinganalyse und Usability Studie zur Adaption und Etablierung des Print-Stadtführers City Brief in Hamburg

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Information
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2017
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Reiseführer
DDC-Sachgruppe: Nachrichtenmedien, Journalismus, Verlagswesen

Kurzfassung auf Deutsch:

Die vorliegende Forschungsarbeit beschäftigt sich mit der Adaption und Etablierung des Print-Stadtführers City Brief in Hamburg. Mithilfe einer Befragung und anschließender Usability Studie in Form von Thinking Aloud Protokollen, soll im Forschungsverlauf herausgefunden werden, welche Anforderungen Digital Natives an ein Printprodukt im digitalen Zeitalter stellen. Einen wichtigen Forschungsaspekt stellt dabei das Reise- und Mediennutzungsverhalten der Zielgruppe in Bezug auf Freizeitgestaltung und Reisemanagement dar. Einblicke in aktuelle Entwicklungen der Printindustrie in Bezug auf Auflagenentwicklung von Printprodukten, sowie Modernisierung von Dienstleistungen und Verfahren, geben Aufschluss über Risiken und Chancen dieses Industriezweiges. Im Forschungsverlauf wurde zudem deutlich, dass in der Zielgruppe der Digital Natives ein Wahrnehmungs-Stereotyp gegenüber Printmedien vorliegt, das diesen Medientypus unter anderem als veraltet, hochpreisig und unmodern ansieht. Diese Eindrücke werden gegenüber dem City Brief nicht bestätigt. Dennoch wurde deutlich, dass Crossmedialität den Schlüsselbegriff der Ergebnissauswertungen darstellte und dass es keinen „entweder Printmedien oder digitale Medien“-Entscheid gibt, sondern Optimierungen im Zusammenspiel dieser Mediengattungen zukunftsweisende Ansätze generieren. Die zusammengefassten Ergebnisse aus den Erhebungen lieferten Eindrücke in die Wahrnehmungs- und Assoziationswelten der Befragten gegenüber dem City Brief und bilden eine Basis zur Steigerung der Usability des Print-Stadtführers. Hierbei stehen vor allem die User Experience und die nutzerfreundliche Gestaltung, sowie die Gliederung der Inhalte im Fokus. Auf den folgenden Seiten begegnen sich digitale und analoge Medien auf vielen Ebenen. Wie Print digitale Inhalte adaptieren kann, ist Forschungsgegenstand dieser Arbeit.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.