Access before ownership –Der Konsument in der kollaborativen Wirtschaft: Empirische Analyse von Bedingungen, Motivation und Barrierenbei der Nutzung von eigentumsersetzenden Dienstleistungen

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Wirtschaft
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2015
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Verbraucher , Dienstleistung
DDC-Sachgruppe: Wirtschaft

Kurzfassung auf Deutsch:

In einer sich wandelnden Wirtschafts- und Konsumumgebung gewinnen alternative Konsumformen vermehrt an Relevanz für Unternehmen und Verbraucher. Im Rahmen des Trends zum Kollaborativen Konsum entstehen kontinuierlich neue Geschäftsmodelle. Dazu zählen auch Dienstleistungen, die das Eigentum an einer Ressource ersetzen. Wissenschaftliche Studien beschäftigten sich in der Vergangenheit verstärkt mit der Bedeutung eigentumsersetzender Dienstleistungen für eine ressourcenleichtere, nachhaltigere Konsumweise. Die veränderten Werte und Bedürfnisse in der Konsumgesellschaft als Treiber eigentumsloser Konsumformen sowie die notwendige Bereitschaft von Konsumenten, ihr Eigentum durch eine Dienstleistung zu ersetzen, wurden bisher nur vereinzelt untersucht. Diese Arbeit stellt die Ergebnisse einer empirischen Untersuchung mit Nutzern und Nichtnutzern von eigentumsersetzenden Dienstleistungen aus der Kernzielgruppe Generation Y dar.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.