Einstellungen & Motive von Web 2.0-Usern bei der Herausgabe persönlicher Daten am Beispiel von Facebook & Instagram

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Wirtschaft
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2015
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Personenbezogene Daten , Facebook , Instagram
DDC-Sachgruppe: Wirtschaft

Kurzfassung auf Deutsch:

Das Web 2.0 hat in den letzten Jahren die Kommunikation im Internet grundlegend verändert. Dadurch wurde auch die öffentliche Selbstdarstellung des Einzelnen erleichtert. Es ist nunmehr ohne großen technischen Aufwand möglich, eigene Inhalte online zu stellen und mit anderen Menschen zu teilen. Diese rasante globale Weiterentwicklung des Internets stellt auch den Datenschutz vor immer neue Herausforderungen. Ziel dieser Bachelorarbeit ist es, die verschiedenen Einstellungen und Motive der Web 2.0-Nutzer bei der Herausgabe persönlicher Daten zu analysieren und darzustellen. Der Fokus wird hierbei auf dem sozialen Netzwerk „Facebook“ und der Foto Sharing Plattform „Instagram“ liegen.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.