Entwicklung eines Authentifizierungsstandards für Fahrzeug-zu-Fahrzeug / Fahrzeug-zu-Infrastruktur Kommunikationssysteme

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Informatik
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2017
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Authentifikation , Fahrzeug
Freie Schlagwörter (Deutsch): Fahrzeug-zu-X Kommunikation (V2X), Authentifikation, Kommunikation, Zugangskontrolle, ITS-G5, IEEE 802.11p, Verschlüsselung, Signierung
Freie Schlagwörter (Englisch): Vehicle-to-X communication (V2X), authentication, communication, Access control, ITS-G5, IEEE 802.11p, encryption, signing
DDC-Sachgruppe: Informatik

Kurzfassung auf Deutsch:

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Entwicklung eines Authentifizierungsverfahrens für die Fahrzeug-zu-X-Kommunikation (V2X). Es wird eine Möglichkeit geschaffen, dass sich zwei Kommunikationspartner gegenseitig authentifizieren können, ohne ihre Identität preiszugeben. Für die Authentifizierung wird Challenge-Response-Verfahren mit digitaler Signatur verwendet. Dafür wird eine eigene Nachricht auf Basis der bestehenden Nachrichten definiert. Es wird ein Kommunikationsprotokoll konzipiert und implementiert. Zudem wird ein Demonstrator aufgebaut, welcher das entwickelte Authentifizierungsverfahren demonstriert.

Kurzfassung auf Englisch:

This work deals with the development of an authentication method for vehicle-to-X communication (V2X). A possibility is created that two communication partners can mutually authenticate themselves without revealing their identity. The authentication uses challenge-response procedures with digital signature. A separate message is defined on the basis of the existing messages. A communication protocol is designed and implemented. In addition, a demonstrator is being developed, which demonstrates the developed authentication method.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.