Materialflusssysteme in Smart Factories

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Wirtschaft
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2015
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Materialflusssystem , Smart Factory
DDC-Sachgruppe: Wirtschaft

Kurzfassung auf Deutsch:

In dieser Arbeit wird der Einfluss des Produktionsparadigmas einer Smart Factory auf das Materialflusssystem in der Produktion analysiert. Dazu wird die Smart Factory und davon ausgehend die Anforderungen, die diese Art der Wertschöpfung an Materialflusssysteme stellt, beschrieben. Es wird dargestellt, wie Materialflusssysteme, die diese Anforderungen erfüllen, charakterisiert sein könnten. In einer Smart Factory werden die Produktionsprozesse dezentral durch die Produkte gesteuert und selbstoptimiert. Da das Produktionssystem höchst wandlungsfähig ist, muss das Materialflusssystem eine ebenso wandlungsfähige physische Verknüpfung der Produktionsmodule bereitstellen und sich an Veränderungen des Produktionssystem anpassen können. Dazu muss ein Materialflusssystem fördergut-, layout- und durchsatzflexibel und wirtschaftlich wandlungsfähig sein. Um diese Anforderungen zu erfüllen, müssen die Elemente des Materialflusssystems die Wandlungsbefähiger Modularität, Skalierbarkeit, Universalität, Mobilität und Kompatibilität aufweisen. Eine mögliche Lösung ist ein dezentral gesteuertes Materialflusssystem, dass aus miteinander eigenständig kommunizierenden und kooperierenden Fördertechnikmodulen, Transporteinheiten und Softwarediensten besteht. Abschließend werden zwei konkrete Lösungen, die in solchen Materialflusssystemen eingesetzt werden könnten vorgestellt: das MultiShuttle Move und das KARIS PRO. Die Migration solcher Lösungen wird in evolutionären Schritten stattfinden.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.