Prüfstandserprobung von Antriebsbatterien unterdem Lastprofil von E-Bussen - Vergleich vonLithium-Titanat- und Lithium-Eisenphosphatzellen

Bench test of traction batteries using load profiles of electric buses - Comparison oflithium titanate and lithium iron phosphate battery cells

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Informations- und Elektrotechnik
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2016
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Batterie , Impedanzspektroskopie , Lebensdauer
Freie Schlagwörter (Deutsch): Lithium-Ionen-Batterien, Batterie-Test-System, Alterungsprozesse der Batterien, Elektrochemische Impedanzspektroskopie, LFP, LTO, Lebensdauer
Freie Schlagwörter (Englisch): Lithium ion batteries, battery test system, aging processes of the battery, Electrochemical Impedance Spectroscopy, LFP, LTO, battery lifetime
DDC-Sachgruppe: Elektrotechnik, Elektronik

Kurzfassung auf Deutsch:

In der Forschungsgruppe Batteriesensoren an der HAW Hamburg werden Lithiumbatterien für Elektro-Hybridbusse bei im Labor nachgestellten Betriebsbedingungen analysiert. Daten aus dem Linienbusbetrieb eines Elektrobusses sollen verwendet werden, um die Alterung von Batteriezellen bei unterschiedlichen Belastungen sowie die Unterschiede zwischen Batterietechnologien (Lithiumtitanat und Lithiumeisenphosphat) zu untersuchen.

Kurzfassung auf Englisch:

In the research group "Battery Sensors" at the HAW Hamburg, lithium battery cells for hybrid electric busses are analyzed under operating conditions recreated in the laboratory. Using bus operation data of an electric bus, the aging of battery cells under different loads as well as the differences between battery technologies (lithium titanate and lithium iron phosphate) are to be investigated.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.