Optimierung des Bewertungssystems im Ideenmanagement am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf durch Entwicklung eines Instruments zur Schaffung erhöhter Transparenz und Nachvollziehbarkeit

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Gesundheitswissenschaften
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2017
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Vorschlagswesen , Bewertungssystem , Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf , Universitäts-Krankenhaus Eppendorf , Transparenz
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit

Kurzfassung auf Deutsch:

Durch die steigenden Anforderungen auf dem kompetitiven Gesundheitsmarkt geraten die Krankenhäuser und andere Gesundheitseinrichtungen unter enormen Druck. Um den Anforderungen gerecht zu werden, ist eine kontinuierliche Verbesserung unabdinglich. Hierfür kreative Potential der eigenen Mitarbeiter wichtig, um sich stetig weiterzuentwickeln und an Wirtschaftlichkeit und Effizienz zu gewinnen. Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf nutzt die Wirksamkeit des Ideenmanagements, durch den Ideenwettbewerb „Mach Mit!“. Oftmals gelingt es allerdings nur schwer, die Mitarbeiter dahingehend zu motivieren, regelmäßig, qualitativ hochwertige Vorschläge abzugeben, die auch einen langfristen Nutzen haben. Ziel dieser Arbeit ist es, zu ermitteln, ob durch die Entwicklung eines Instruments, eine Optimierung des Bewertungssystems im Ideenmanagement vorgenommen werden kann, sodass eine erhöhte Nachvollziehbarkeit und Transparenz entstehen kann und letztlich Anreize für Mitarbeiter gesetzt werden können, das Vorschlagwesen wahrzunehmen und qualitativ hochwertige Vorschläge einzureichen. Hierfür wird zunächst die Wichtigkeit des Qualitätsmanagements im Gesundheitsweisen erläutert, in das sich das Ideenmanagement einordnen lässt. Es folgt eine Erläuterung der Grundlagen des betrieblichen Vorschlagwesens und eine Beurteilung des bestehenden Systems am UKE. Anhand des Vergleichs mit VW und Airbus erfolgt die Ausarbeitung eines optimierten Bewertungsinstruments, welches eine Erhöhung der Prämie bei Vorschlägen mit Mehrnutzen vorsieht. Letztendlich wird die Optimierung des Bewertungssystems als ein wichtiger, unverzichtbarer Schritt in Richtung eines transparenten und nachvollziehbaren Systems gesehen, das zur Motivation der Mitarbeiter beiträgt. Allerdings sind weitere Maßnahmen zu ergreifen, um das gewünschte Ergebnis zu erhalten.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.