Kommunikationsunterstützende mobile Anwendung mit integrierter Satzverbesserung sowie Sprachausgabe für Kinder

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Informatik
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2017
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Objekt
Freie Schlagwörter (Deutsch): N-Gramm, Satzverbesserung, Satzergänzung, Counts, Language Model, Grammatik
DDC-Sachgruppe: Informatik

Kurzfassung auf Deutsch:

Elektronische Kommunikationshilfen spielen in der Welt der sprach- und sprecheingeschränkten Kinder eine immer größere Rolle. Die Kinder erfahren hierbei eine Akzeptanz gegenüber der Gesellschaft. Doch die Eingabe eines Satzes in eine elektronische Kommunikationshilfe braucht Zeit und verlangsamt die Kommunikation. Hier setzt diese Arbeit mit einer Satzverbesserung bzw. -vervollständigung an. Die Satzverbesserung wird in das Verben konjugieren, Nomen deklinieren und in das Hinzufügen von Wörtern unterteilt. Für die Verbesserung werden Bi-Gramme und Tri-Gramme verwendet, die einen Kontext von einem bzw. zwei vorherigen Wörtern betrachten. Anhand von Beispielsätzen von Probanden werden beide Verfahren verglichen und ausgewertet. Das Ergebnis zeigt die Schwierigkeit, Wörter an der richtigen Stelle hinzuzufügen, ohne den Sinn des Satzes zu verändern.

Kurzfassung auf Englisch:

Electronic communication applications play a major role in speech impaired children’s lives. Through them, hindered children experience a bigger acceptance in society. However the electronic sentence input on such devices takes time and slows down communication. Based on this aspect this paper tries to nd a way to correct entered sentences on the device itself. The developed application used in this study conjugates verbs, declines nouns and adds missing words to a sentence. Bi-Gram and Tri-Gram are used to simplify its process and are tested based on probands sample sentences supplied. The result manifests the complexity to add words in a correct sentence structure without changing the meaning of the intended phrase.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.