Das Primat emotionaler Bindungen - Helfende Beziehung als innere Instanz und Ressource im Spiegel methodischen Handelns in der Sozialen Arbeit

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Soziale Arbeit
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2016
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Beziehung , Handlung , Sozialarbeit , Affektive Bindung
DDC-Sachgruppe: Psychologie

Kurzfassung auf Deutsch:

Gegenstand der Auseinandersetzung ist die Analyse und Transformation der Bindungstheorie auf das Feld der Beziehungsgestaltung in der Sozialen Arbeit. Das Primat emotionaler Bindungen begründet das Postulat der helfenden Beziehung als innere Instanz und Ressource. Die Beziehung ist ein entscheidendes Medium für den Unterstützungsprozess und gleichzeitig stellt sie eine eigenständige Hilfeform dar. Die Untersuchung von handlungsmethodischen Anforderungen der bindungstheoretischen Perspektive an die Beziehungsgestaltung in der Sozialen Arbeit wird zeigen, inwieweit sich die aufgestellten Hypothesen bestätigen lassen. Auf der Grundlage des in dieser Arbeit vertretenen Standpunkts sind Entscheidungen über angemessene Mittel sozialpädagogischer Intervention möglich.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.