Beurteilung der Trinkwassereignung von Schlauchlinern durch Untersuchung von Baustellenproben

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Umwelttechnik
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2018
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Schlauchrelining , Trinkwasser
DDC-Sachgruppe: Ingenieurbau und Umwelttechnik

Kurzfassung auf Deutsch:

In dieser Bachelorarbeit wurde das Ziel verfolgt ein Prüfverfahren für Trinkwasser-schlauchliner zu entwickeln. Da es sich bei Schlauchlinern um ein vor Ort hergestelltes Produkt handelt, können Systemeignungsnachweise die individuelle Prüfung der ein-zelnen Baumaßnahmen nicht ersetzen. Zum Vergleich wurden die gängigen Prüfver-fahren von Schlauchlinerproben aus Abwasserleitungen aufgelistet. Anhand von Pro-ben, die dem Trinkwasserliner auf der Baustelle entnommen werden, soll die Trink-wassereignung der Schlauchliner in Anlehnung an die KTW-Leitlinie bestätigt werden. Denkbar ist eine Prüfung die die Qualität der abgelaufenen Reaktion ermittelt. Eine Korrelation von mechanischen Werten und der Styrolkonzentration im Versuchswasser erweist sich als nicht geeignet, da die mechanischen Messungen einer zu hohen Streuung unterliegen und die Änderung der mechanischen Werte im Bereich der aus-reichenden Aushärtung zu gering ausfällt. Damit ist eine mechanische Überprüfung der Trinkwassereignung nicht möglich. In dieser Arbeit wurde die Reststyrolanalyse mit einer Einzelstoffanalyse nach KTW-Leitlinie für Styrol korreliert. Zwischen der Menge an enthaltenem Reststyrol im Laminat und der Migration von Styrol im Versuchswasser wurde ein exponentieller Zusammenhang entdeckt.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.