Eine quantitative Analyse des Zusammenhangs zwischen den Bundestagswahlergebnissen der SPD und sozioökonomischen Merkmalen der Wählerschaft

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Wirtschaft
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2018
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Sozialdemokratische Partei Deutschlands , Bundestagswahl
DDC-Sachgruppe: Wirtschaft

Kurzfassung auf Deutsch:

Die vorliegende Arbeit untersucht welche Charakteristika die Wähler und Nichtwähler der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands auszeichnen, die in den Bundestagswahlen 2013 und 2017 in der Freien und Hansestadt Hamburg lebten. Dazu werden die Stadtteile Hamburgs zunächst anhand sozioökonomischer Merkmale in Segmente eingeteilt und anschließend die Zweitstimmenanteile der SPD mit diesen Segmenten in Zusammenhang gesetzt. Neben den Zweistimmenanteilen wird außerdem das Delta der Wählerstimmen von 2013 auf 2017 betrachtet. Es zeigt sich, dass die SPD in sozial unterprivilegierten Stadtteilen mit geringer Wahlbeteiligung und geringen Einkünften die besten Wahlergebnisse erzielt, während sie in reichen, sozial starken Stadtteile mit geringer Bevölkerungsdichte und hoher Wahlbeteiligung am seltensten gewählt wird. Die Partei verlor von einer Bundestagswahl zur nächsten jedoch in allen untersuchten Stadtteilen an Zweitstimmenanteilen, wobei hier sogar ein leichter bis mittelstarker negativer Zusammenhang zu ihrem Wahlergebnis aus 2013 vorliegt. Diese Arbeit dient dazu, den politischen Erfolgsstand der SPD in Hamburg nach der Bundestagswahl 2017 einzuordnen und bisheriges Wissen über die Zusammensetzung der Wählerschaft anhand multivariater Analysen zu vertiefen.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.