Implementierung und Maßnahmen gegen Food Fraud

URL
Dokumentart: Diplomarbeit, Magisterarbeit, Master Thesis
Institut: Department Ökotrophologie
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2018
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Betrug , Lebensmittel , Implementierung
DDC-Sachgruppe: Landwirtschaft, Veterinärmedizin

Kurzfassung auf Deutsch:

In dieser Master Thesis geht es um die Implementierung des Themas und der Maßnahmen gegen Food Fraud beziehungsweise Lebensmittelbetrug. Das Thema Food Fraud gerät durch die zahlreichen Lebensmittelskandale immer mehr in den Fokus der Medien, aber noch viel wichtiger auch in den der Unternehmen. Es wird ein immer bedeutender Part in einem gut funktionierenden Qualitätsmanagementsystem. Daher befasst sich diese Master Thesis mit der Implementierung des Themas und den Maßnahmen gegen Food Fraud. Hierfür wird im wissenschaftlichen Teil geklärt, bei welchen Vorfällen es sich um Food Fraud handelt, dem Nachweis von Food Fraud, aber auch welche Gesetzeslage hier von Bedeutung ist und mit welchen Konsequenzen man bei einem Fall von Food Fraud rechnen muss. Im Kapitel der Nachweisanalytik werden nicht nur die Methoden, sondern auch zertifizierte Labore vorgestellt, die im Rahmen der Eigenkontrollen, jedoch aber auch in speziellen Fällen von Food Fraud einen kompetenten Ansprechpartner bieten. Im weiteren Teil geht es um die Implementierung des Themas Food Fraud im Unternehmen. Dazu wird betrachtet, in welchen Bereichen präventiv gehandelt und durch welche Maßnahmen man sich gegen Food Fraud schützen kann. Dazu gehört nicht nur die Umsetzung der Anforderung des Zertifizierungsstandards, sondern auch das Ergreifen von konkreten Maßnahmen, um das Risiko von Food Fraud zu vermeiden. Es wurde auch im Rahmen der Implementierung von Food Fraud eine Personalschulung für Unternehmen entwickelt. Die Personalschulung kann in vielen Unternehmen individuell eingesetzt werden, um die Wichtigkeit der Thematik zu erläutern, aber auch anhand konkreter Beispiele Hinweise zur Umsetzung auf den Weg zu geben. Diese Umsetzung erfolgt in Form einer Beispiellösung in der Gefahrenanalyse eines Qualitätsmanagementsystems. Es soll aber auch eine konkrete Abgrenzung zu Food Defense dargestellt werden. Zusätzlich wurde eine Checkliste erstellt, die den Unternehmen zur Verfügung gestellt werden soll. Anhand des Fragenkatalogs in der Checkliste kann erörtert werden, ob eine mögliche Gefahr in Bezug auf Food Fraud erwartet werden könnte und an welche Stellen präventive Maßnahmen ergriffen werden müssen. Desweiteren wird ausführlich auf die aktuellen Melde- und Kommunikationssysteme eingegangen, damit die Unternehmen im Bilde sind, wo sie über die aktuellen Vorfälle Informationen einholen können, um ebenfalls präventive Maßnahmen ergreifen muss.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.