Die Untersuchung von Qualitätskriterien bei der T-CPR als Möglichkeit zum Debriefing für Leitstellendisponenten

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Medizintechnik
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2018
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Qualität , Kriterium , Möglichkeit , Debriefing , Leitstelle , Disponent
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit

Kurzfassung auf Deutsch:

In dieser Ausarbeitung war die Zielsetzung eine Erarbeitung von messbaren Qualitätskriterien zur Durchführung eines strukturierten Debriefings für Leitstellendisponenten nach einer Telefonreanimation. Der Herz-Kreislauf-Stillstand stellt mit knapp 50.000 Fällen in Deutschland eine besondere Situation für den Ersthelfer dar, der hier gefordert ist zu handeln. Als Unterstützung hat sich in den vergangenen Jahren die durch Leitstellendisponenten angeleitete Telefonreanimation etabliert, um das therapiefreie Intervall zu verkürzen und die Reanimationsquote zu erhöhen. Während die Bedeutung der T-CPR für ein besseres Patientenoutcome durch viele Studien bereits belegt ist, fehlt eine klare Struktur für eine Einsatzaufarbeitung bisher völlig. Durch diese Arbeit sollte ein Leitfaden zur Durchführung eines Debriefings für die Disponenten entstehen, um im Sinne des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses die Qualität der Telefonreanimation zu steigern und so eine höhere Ergebnisqualität zu erzielen. Hierfür wurden zwölf durch den Landkreis Lüneburg zur Verfügung gestellte telefonisch angeleitete Reanimationen verschriftlicht und auf das Vorhandensein verschiedener Qualitätskriterien überprüft. Es hat sich gezeigt, dass die Kriterien „Zeitpunkte tCPR-A (Beginn der Anleitung der CPR) und tCPR-B (Beginn der CPR)“, „Gesprächsführung“ und „Druckfrequenz“ sich gut eignen, um mit diesen ein späteres Debriefing durchzuführen. Das Kriterium der Gesprächsanteile konnte sich in dieser Arbeit nicht bewähren. Durch die geringe Fallzahl von n=12 muss diese Ausarbeitung als Pilotstudie betrachtet werden. Als Ergebnis dieser Arbeit steht nun ein strukturierter Debriefingbogen zur Verfügung, der die ermittelten Qualitätskriterien vereint und nach dem gängigen Ablauf eines Debriefings erstellt wurde. Ob sich durch die Anwendung diese Art des Debriefings die Ergebnisqualität der T-CPR weiter verbessern wird, muss Bestandteil späterer Untersuchungen sein und kann in dieser Arbeit nicht beantwortet werden.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.