Notfallversorgung der Stadt Daressalam/Tansania Vergleich, Analyse, Ausblick

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Medizintechnik
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2017
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Erste Hilfe , Notfalltherapie , Daressalam , Tansania , Vergleich , Analyse , Aussicht , Hamburg
DDC-Sachgruppe: Medizin, Gesundheit

Kurzfassung auf Deutsch:

Mit dieser Arbeit soll der aktuelle Stand der Notfallversorgung in der Stadt Daressalam/Tansania veranschaulicht werden. Dafür wurde ein objektiver Vergleich mit der Stadt Hamburg/Deutschland gezogen. Durch die Wahl von Hamburg als Vergleichsstadt, wurde die jeweilige Entwicklung der Notfallversorgung sowohl von einer Stadt aus einem Land des globalen Südens als auch des globalen Nordens betrachtet. Vor dem Vergleich wurde der Ist-Zustand der beiden Städte bezüglich der Notfallversorgung dargestellt. Die städtischen Gegebenheiten, die gesetzlichen Regelungen, die Finanzierung und die jeweiligen Akteure des Rettungsdienstes werden beschrieben. Die dafür verwendeten Informationen wurden im Vorfeld durch Internet- und Literaturrecherchen generiert. Ergänzend dazu wurden Interviews mit rettungsdienstlichen Akteuren in Daressalam geführt. In dem Vergleich wurden Schwachstellen der Notfallversorgung von Daressalam ermittelt. Basierend auf den Schwachstellen wurden in einem Ausblick mögliche Lösungsmöglichkeiten erarbeitet. Daressalam steht noch am Anfang der Entwicklung einer öffentlichen Notfallversorgung. Erste Schritte wurden getan, müssen aber durch Grundlagen ergänzt und durch die Ausweitung der vorhandenen Ressourcen gestärkt werden, um der stetig wachsenden Stadt gerecht zu werden.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.