Märchen-Comics für Kinder im Alter von sechs bis neun Jahren. Eine Leseförderungsveranstaltung im Kinderkulturhaus Lohbrügge

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Information
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2017
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Leseförderung , Märchen , Comic
Freie Schlagwörter (Deutsch): Leseförderung, Leseförderungskonzept, Sprachförderung, Märchen, Comics, Märchen-Comics, Kinderkulturhaus Lohbrügge, Lesemotivation
DDC-Sachgruppe: Bibliotheks- und Informationswissenschaft

Kurzfassung auf Deutsch:

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Fragestellung, wie ein Leseförderungskonzept für Sechs- bis Neunjährige im Kinderkulturhaus Lohbrügge konzipiert sein könnte. Es wurde ein Leseförderungskonzept mit Märchen-Comics für eine bestimmte Zielgruppe und einem bestimmten Veranstaltungsort konzipiert, umgesetzt und anschließend evaluiert. Die Einleitung bildet das erste Kapitel. Im zweiten Kapitel werden Begriffe erläutert, welche für die vorliegende Arbeit von Bedeutung sind. Im dritten Kapitel wird anhand mehrerer Studien unter anderem begründet, warum Leseförderung notwendig ist und wofür sich die Zielgruppe dieser Arbeit interessiert. In den darauffolgenden Kapiteln wird sich mit den Themen Märchen, Comics und Märchen- Comics, sowie mit der Leseförderung zu vorher genannten Themen befasst. Zur Umsetzung der Leseförderung mit Märchen-Comics werden Empfehlungen gegeben. Im siebten Kapitel wurde das Konzept auf Grundlage des Wissens aus den vorherigen Kapiteln und des Wissens aus diesem Kapitel verwendete Fachliteratur beschrieben und daraus das Konzept entwickelt, umgesetzt und anschließend evaluiert. Es wurde auch Material für die Umsetzung zur Leseförderung mit Märchen-Comics erstellt, welches im Anhang zu finden ist. Im letzten Kapitel wird noch einmal Stellung zur Veranstaltung genommen. Außerdem bildet das letzte Kapitel eine Zusammenfassung zum Thema Leseförderung mit Märchen-Comics.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.