Health Claims in der Lebensmittelwerbung: Verbraucherwahrnehmung von Wellness-Lebensmitteln

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Ökotrophologie
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2018
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Health-Claims-Verordnung , Lebensmittelrecht , Lebensmittel , Werbung , Verbraucher , Verbraucherin , Wahrnehmung , Wellness
DDC-Sachgruppe: Hauswirtschaft und Familienleben

Kurzfassung auf Deutsch:

Wellness hat sich im Zuge eines neuen Gesundheitstrends zu einem beliebten Werbewort entwickelt, denn Wellness wird als ein Überbegriff für Wohlbefinden und Gesundheit gese-hen. Auf den gesundheitlichen Mehrwert achten die Verbraucher zunehmend auch bei Le-bensmitteln. Diesen sogenannten Wellfood-Trend hat die Lebensmittelindustrie längst er-kannt und antwortet auf die Verbraucherbedürfnisse mit funktionellen Lebensmitteln, die ne-ben dem reinen Nutzen der Sättigung und des Genusses Wohlbefinden und Gesundheit ver-sprechen. Die Produkte werden aufgrund der unscharfen Definition des Wellnessbegriffs mit einem Wohlfühlversprechen beworben, obwohl es viele Verbraucher nicht überzeugt. Zudem ist in Deutschland die Wahrnehmung der Konsumenten im Hinblick auf die Wellness-Auslobung auf Lebensmitteln kaum erforscht. Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist es daher, die Verbraucherwahrnehmung von der Well-ness-Auslobung auf Lebensmitteln, mittels einer Verbraucherbefragung empirisch zu unter-suchen. Für die Untersuchung wurde eine schriftliche standardisierte Befragung als quantitative For-schungsmethode gewählt. Die Befragungsergebnisse zeigen, dass ein Interesse seitens der Verbraucher an Wellness-Lebensmitteln allenfalls gegeben ist. Gleichwohl lässt sich eine enorm kritische Haltung so-wie eine große Verunsicherung bei den Verbrauchern in Hinblick auf die Glaubwürdigkeit des Gesundheitsversprechens verzeichnen.

Kurzfassung auf Englisch:

Wellness has become a popular advertising slogan in the area of a new health trend, becau-se wellness is considered to be an umbrella term for well-being and health. Consumers are becoming increasingly aware of foods and their related has health benifits. The food industry recognised this well-known food trend long ago and responded to consu-mer needs with functional foods that promised health an well-being in addition to the benefits of satiety and enjoyment. The products are advertised because of the lack of awareness and familiarity with the term wellness and the feel-good promise they offer, although generally it does not convince many consumers. The wellness food concept in Germany still has lots of room for growth and exploration with regards to the average costumer perception. The objective of this exercise is to empirically investigate how are consumers perceive the food wellness claim. For the consumer survey a standardized survey method was used as a quantitative research method. The results of this survey indicate that there is a definite growing trend in consumer interest toward wellness foods. However, there is an extremely critical attitude and a great deal of uncertainty among consumers about the credibility of the health claim.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.