Colistin-Einsatz in der Nutztierhaltung: Die Entstehung des Plasmid-vermittelten Antibiotika-Resistenzgens mcr-1 und seine Folgen für Mensch und Tier

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Ökotrophologie
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2017
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Colistin , Peptidantibiotikum , Nutztierhaltung , Tierhaltung , Entstehung , Mensch , Tiere
DDC-Sachgruppe: Landwirtschaft, Veterinärmedizin

Kurzfassung auf Deutsch:

Antibiotika gelten seit ihrer Entdeckung im Jahr 1928 als erfolgreiches Mittel gegen bakte-rielle Infektionen. Der zeitweise stark ansteigende Einsatz lässt die “Wunderwaffe“ Antibi-otika jedoch langsam stumpf werden. Der hohe Verbrauch und oft falsche Einsatz von Antibiotika hat zu der Entwicklung (multi) resistenter Infektionserreger geführt, gegen die kein Antibiotikum mehr hilft. Das im Jahr 2015 in China entdeckte Plasmid-vermittelte Re-sistenzgen mcr-1 verursacht eine Colistin-Resistenz und stellt ein weiteres Beispiel für die Entwicklung von Antibiotika-Resistenzen dar. Um einen Überblick über den aktuellen Wis-sensstand bezüglich des mcr-1 Gens und den möglichen Ursprung der Entstehung zu erhalten, wurde eine systematische Literaturrecherche durchgeführt. Die Ergebnisse der systematischen Literaturrecherche ergeben, dass das mcr-1 Gen bereits in vielen Teilen der Welt identifiziert wurde. Detektiert wurde das Gen bei Enterobacteriaceae-Isolaten menschlichen und tierischen Ursprungs, in Fleisch aus dem Einzelhandel, bei Haustieren, in Gemüse und in Gewässern. Zur Verbreitung tragen hauptsächlich der internationale Handel und der Tourismus bei. Die Infektionserreger, die das mcr-1 Gen beheimaten, weisen in den meisten Fällen weitere Resistenzgene wie ESBL oder Carbapenemasen auf, wodurch die Entstehung multiresistenter Erreger weiter verschärft wird. Die ersten bislang entdeckten mcr-1 positiven Isolate stammen von chinesischen Hühnern aus den 1980er Jahren. Die ersten mcr-1 positiven Isolate von Menschen wurden in den 2000er Jahren identifiziert. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Entstehung des mcr-1 Gens durch den Einsatz von Colistin bei Nutztieren verursacht wurde ist hoch, da es hauptsächlich in der Veterinärmedizin eingesetzt wird. In der vorliegenden Arbeit konnten allerdings nur zwölf Studien berücksichtigt werden, sodass die Fragestellung zum Entstehungsort nicht eindeutig bestätigt werden kann und weitere Forschung notwendig ist. Dennoch zeigen die Ergebnisse deutlich, dass das mcr-1 Gen eine Bedrohung für Mensch und Tier dar-stellt und ein weltweites gemeinsames Vorgehen und Handeln notwendig ist, um eine weitere Verbreitung von Antibiotika-Resistenzen zu vermeiden.

Kurzfassung auf Englisch:

Since their discovery in 1928 antibiotics have been a successful remedy to fight bacterial infections. But the temporary increase use of the "miracle weapon" antibiotics makes them slowly dull. The massive and incorrect use of antibiotics is also causing the development of (multi) resistant infectious agents and in some cases there is no antibiotic that helps. The plasmid-mediated resistance gene mcr-1 was discovered in 2015 in China. It causes a colistin resistance and represents another example of the resistance development. A systematic literature research was undertaken to get an overview of the current knowledge and the place of origin of the mcr-1 gene. The result of the systematic litera-ture research shows, that the mcr-1 gene has been already identified in many parts of the world. Mcr-1 has been detected in enterobacteriaceae isolates of animal and human ori-gins, in meat from the retail industry, in pets, in vegetables and in water. International trade and tourism are the main reasons for the spreading. In most cases where infectious agents including mcr-1 were found, are also other resistant genes such as ESBL or Cara-bapenemases to be home. This fact increases the emergence of multiresistant infectious agents. The first mcr-1 positive isolates were found in chickens from China in the 1980s .The first mcr-1 positive isolates in human bodies were identified in the 2000s. An obvious assumption is that the development of mcr-1 is caused by the veterinary medicine, which applies colistin to farm animals mostly. In this review of the literature only twelve studies have been considered. As a result, the main question about the place of origin of mrc-1 could not be confirmed. Some additional research has to be done. However, the results are showing that the mcr-1 gene threats every human and animal. A global action is nec-essary to avoid spreading antibiotic resistance.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.