Gesunde Ernährung als Bestandteil im Schulalltag und -unterricht - Möglichkeiten für Lehrkräfte in Schleswig-Holstein das (neue) EU-Schulprogramm ernährungspädagogisch zu begleiten

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Ökotrophologie
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2017
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Gesunde Ernährung , Schule , Alltag , Unterricht , Möglichkeit , Lehrer , Lehrerin , Schleswig-Holstein , Schulprogramm , Europäische Union
DDC-Sachgruppe: Hauswirtschaft und Familienleben

Kurzfassung auf Deutsch:

Durch die Reformierung des bisherigen EU-Schulobst- und –gemüseprogramms und des Schulmilchprogramms zu einem (neuen) EU-Schulprogramm ab dem Schuljahr 2017/18 und den sich daraus ergebenden Gründen für eine vereinfachte Durchführung der Ausgabe und Förderung dieser Produkte, hat sich Schleswig-Holstein auch zu einer Teilnahme in der Erzeugnisgruppe Obst und Gemüse entschlossen. Am Schulmilchprogramm hat das Bundesland bereits vorher teilgenommen. Mithilfe des neuen Programms wird der Schwerpunkt noch stärker auf pädagogische Begleitmaßnahmen gelegt, um die Umsetzung der Ziele des Programms zu erreichen. Sie lauten kurzfristig den Verbrauch dieser Produkte bei den Kindern zu erhöhen, langfristig aber ein nachhaltiges gesundheitsförderliches Essverhalten bei den Kindern zu entwickeln und zu fördern. In Gemüse und Obst sind viele wichtige Inhaltsstoffe enthalten, außerdem haben sie einen hohen Wassergehalt und eine niedrige Energiedichte, die sie ernährungsphysiologisch bedeutsam machen. Durch den Anbau von ökologischen Obst und Gemüse ergeben sich nicht nur Vorteile für die Umwelt sondern auch für den Verzehr. Dieser ist für Obst und Gemüse bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland laut der Langzeitstudie KiGGS vom Robert Koch-Institut jedoch sehr gering, über 50 % der Mädchen und Jungen konsumieren weniger als drei Portionen Obst und Gemüse pro Tag, obwohl die Empfehlungen bei 5 Portionen pro Tag liegen. Die Begriffe Ernährungspädagogik, Verbraucher- und Ernährungsbildung werden bei den verschiedenen pädagogischen Begleitmaßnahmen genannt und sind daher erläutert. In den teilnehmenden Bundesländern werden sehr viele Möglichkeiten genannt, wie Lehrkräfte das EU-Schulprogramm pädagogisch begleiten können. Von diesen wurden einige ausgewählt und vorgestellt. Dennoch müssen die Lehrkräfte individuell entscheiden, in welchen Klassenstufen, für welche Klassen speziell und ob die Maßnahmen für den Einsatz in der eigenen Schule geeignet sind. Aus den Kapiteln ergeben sich schließlich unterschiedliche Forschungsansätze, die am Ende beleuchtet wurden.

Kurzfassung auf Englisch:

As a result of reforming the existing EU-school fruit and -vegetable program and the school milk program to a (new) EU-school program as of the school year 2017/18 and the resulting reasons for a simplified implementation of the issue and promotion of these products, Schleswig-Holstein has also decided to participate in the Fruit and Vegetables product group. The state has already taken part in the school milk program. The new program puts the emphasis even more on educational accompanying measures to achieve the implementation of the program's objectives. They are to increase in the short term the consumption of these products in the children, but in the long term to develop and promote a sustainable health-promoting eating behavior by the children. Many important ingredients are contained in vegetables and fruits, moreover they have a high water content and a low energy density which makes them nutritionally important. By the cultivation of organic fruit and vegetables not only advantages for the environment arise but also for the consumption. However, according to the long-term study KiGGS by the Robert Koch- Institute the consumption for children and adolescents in Germany is very low, more than 50 % of girls and boys consume less than three portions of fruit and vegetables per day although the recommendations are 5 servings per day. The terms nutritional pedagogy, consumer- and nutritional education are mentioned in the various educational accompanying measures and are therefore explained. In the participating states are a lot of possibilities for teachers given, how they can accompany the EU school program pedagogically. Of these, some were selected and presented. However, teachers have to decide individually, in which class level, for which classes specifically and whether the measures are suitable for use in their own school. Finally, the chapters showed different research approaches, which are comment at the end.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.