Entwicklungsprozess für eine diskrete Eventsimulation am Beispiel eines QUIC Verbindungsaufbaus

Development process for a discrete event simulation using the example of a QUIC connectionsetup

URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Department Informatik
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2019
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Simulation , Transportprotokoll
DDC-Sachgruppe: Informatik

Kurzfassung auf Deutsch:

Internetdienste sind ein fester und alltäglicher Bestandteil der modernen Gesellschaft und nicht mehr wegzudenken. Beim Kauf von Bekleidung, elektronischen Geräten sowie vielen weiteren Produkten verdrängen sie den herkömmlichen Einzelhandel und sind marktbeherrschend. Ein großer Teil der Interaktionen zwischen Personen und zwischen Organisationen jeder Art sind vollständig abhängig von einem gut funktionierenden Netz. Ansprüche und Erwartungen von Nutzern und Konsumenten an die Leistung und Performanz von Internetauftritten steigen permanent - z.B. wartet ein Kunde nicht mehrere Augenblicke, bis eine Webseite geladen und benutzbar ist. Eine Technologie, mit der diese gestiegenen, modernen Anforderungen an die ommunikation erfüllt werden können, ist Quick UDP Internet Connections, kurz QUIC, ein neues Transportprotokoll, welches auf UDP (User Datagram Protocol) aufsetzt. Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Implementation des Verbindungsaufbaus von QUIC, mit dem Ziel, einen Vergleich der Delay-Sensitivität zwischen den Verbindungsaufbauten verschiedener verbindungsorientierter Protokolle herzustellen. Als Basis wird das zeitdiskrete Eventsimulations-Framework OMNeT++ verwendet. Dieses ermöglicht es, reproduzierbare Versuche aufzubauen und durchzuführen. Basierend auf der Bibliothek INET Framework wird ein QUIC-Simulationsmodell erstellt, mit dem die Delay-Sensitivät des Verbindungsaufbaus untersucht werden kann.

Kurzfassung auf Englisch:

Internet services are an integral and everyday part of modern society and it is hard to imagine life without them. When it comes to buying clothing, electronic devices and many other products, the internet is displacing traditional retail stores and dominating the market. Much of the interaction between individuals and between organisations of all kinds is completely dependent on a well-functioning network. The demands and expectations of users and consumers on the performance of internet presences are constantly increasing - e.g. a customer does not wait several moments until a website is loaded and usable. One technology with which these increased, modern communication equirements can be met is Quick UDP Internet Connections, or QUIC for short, a new transport protocol based on UDP (User Datagram Protocol). This thesis deals with the implementation of the connection setup of QUIC with he aim of comparing the delay sensitivity between the connection setup of different connectionoriented protocols. As basis the time discrete event simulation framework OMNeT++ is used. This enables reproducible experiments to be set up and carried out. Based on the INET Framework library, a QUIC simulation model is created to investigate the delay sensitivity of the connection setup.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.