Greater Helsinki Vision 2050 - Auf dem Weg zu einer kooperativen Metropolregion?

URN urn:nbn:de:gbv:1373-opus-3623
URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Stadtplanung
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2017
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Metropolregion , Kooperation , Helsinki , Finnland
Freie Schlagwörter (Deutsch): Greater Helsinki Vision 2050
DDC-Sachgruppe: Landschaftsgestaltung, Raumplanung

Kurzfassung auf Deutsch:

Das Zeitalter der Metropolregionen schreitet weltweit voran. Vor dem Gesichtspunkt immer neuer Herausforderungen, wie beispielsweise die der Globalisierung und den des Klimawandels sowie dem fortschreitenden Wachstum urbaner Agglomerationen, bedarf es immer neuer Instrumente, um dieses Wachstum in nachhaltige Bahnen zu lenken. Diese Instrumente bedürfen oftmals einer größeren Dimension, um ein Wirkung zu entfalten. Daher werden neue Visionen für die Entwicklung von Metropolregionen benötigt, um eine zukünftig erfolgreiche Perspektive hinsichtlich nachhaltig regionaler Entwicklung zu ermöglichen. In dieser Arbeit wird der Ideenwettbewerb der Region Helsinki „Greater Helsinki Vision 2050“ aus dem Jahr 2007, in den Fokus gestellt. Dieser behandelte erstmalig Themen wie den Klimawandel, regionale Entwicklung und Verkehrsplanung in der Region Helsinki auf einem interkommunalen Level. Anhand der entwickelten Strategien aus diesem Wettbewerb, wird der Umgang mit den Regionalisierungsprozessen und den Kooperationsprozessen in den letzten Jahren in der Region beleuchtet. In diesem Zusammenhang wird die Rolle des innischen Planungssystems untersucht und es wird erläutert, welche Potenziale und Hindernisse für die Zusammenarbeit in der Region vorhanden sind. Es stellt sich die Frage, inwiefern aus der Greater Helsinki Vision 2050 interkommunale und regionale Kooperationen entwickelt werden können und ob eine Zusammenarbeit der Akteure in der Region Helsinki möglich ist. Anhand der konzeptionellen Entwicklung einer Metropolregion, wird abschließend eine Überprüfung von Potenzialen und Herausforderungen innerhalb der Region Helsinki vorgenommen und somit eines der Kernziele der Greater Helsinki Vision 2050 erprobt.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.