Dachbegrünungen als Ausgleichsmaßnahme für einen Eingriff in Natur und Landschaft

URN urn:nbn:de:gbv:1373-opus-4416
URL
Dokumentart: Master-/Diplomarbeit
Institut: Stadtplanung
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2017
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Dachbegrünung , Naturschutz , Bauplanungsrecht , Förderung , Recht , Umwelt
DDC-Sachgruppe: Landschaftsgestaltung, Raumplanung

Kurzfassung auf Deutsch:

Aus der Arbeit: "...Vor diesem Hintergrund und bezüglich der zahlreichen nachweisbaren ökologischen Wirkungen von Dachbegrünungen stellen sich folgende Fragen, die im Verlauf der Arbeit untersucht und beantwortet werden sollen: • Inwieweit können Dachbegrünungen einen städtebaulichen Eingriff unmittelbar am Eingriffsort ausgleichen? • Inwieweit findet sich das Ausgleichspotential von Dachbegrünungen in landesspezifischen und städtischen Bewertungs- und Bilanzierungsmodellen wieder und wie werden diese bewertet? • Welche ökologischen Potentiale können hinsichtlich der Schutzgüter und ihrer Funktionen von Dachbegrünungen ausgehen? • Wie können Dachbegrünungen als Kompensationsmaßnahmen festgesetzt werden und wie wird deren ökologische Leistungsfähigkeit in aktuellen Bebauungsplänen beurteilt? • Wie können Dachbegrünungen abseits der Eingriffsregelung gefördert und festgesetzt werden, um von den positiven Effekten quantitativ und qualitativ zu profitieren? • Inwieweit eignen sich Dachbegrünungen als Kompensationsmaßnahmen, die durch eine Kommune oder einen Bauherrn bereits vor einem künftigen Eingriff durchgeführt und in einem Öko-Konto festgesetzt wurden?"

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.