Rahmenbedingungen kommunalen Klimaschutzes : unter welchen Rahmenbedingungen kann der kommunale Klimaschutz in Deutschland gelingen, und wo sind ihm Grenzen gesetzt?

URN urn:nbn:de:gbv:1373-opus-209
URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Stadtplanung
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2011
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Klimaschutz , Stadtplanung
DDC-Sachgruppe: Landschaftsgestaltung, Raumplanung

Kurzfassung auf Deutsch:

Die Bachelorarbeit setzt sich mit dem Begriff des kommunalen Klimaschutzes auseinander. Anhand der Untersuchung von fünf beispielhaften Siedlungsprojekten wird der Versuch unternommen, die Substanz, Möglichkeiten und vor allem die Rahmenbedingungen kommunalen Klimaschutzes aufzuzeigen. Die Eingangsthese, nach der weniger das Instrumentarium sondern eben die genannten Rahmenbedingungen der ausschlaggebende Faktor sind, findet sich dabei ansatzweise bestätigt. Die Arbeit wirft zudem die Frage auf, inwiefern es die Kompetenz und Aufgabe der Kommunen ist, globalen Klimaschutz zu betreiben. Das Ergebnis lautet, kommunalen Klimaschutz als sozialen Prozess zu betrachten, der nicht als alleiniges Ziel eines Projektes stehen kann, sondern innerhalb eines Zielkorridors in Verknüpfung zu weiteren Aufgabenfeldern der Stadtplanung eingeordnet werden muss. Synergieeffekte und erfolgreiche Umsetzung finden gerade dort statt, wo Klimaschutz beispielsweise mit sozialer Stadtteilentwicklung einhergeht.

Kurzfassung auf Englisch:

The bachelor thesis deals with the concept of climate protection in local authorities. Based on the study of five exemplary urban projects, an attempt is made to show the substance, possibilities and especially general conditions of local climate protection. The input argument which states that fewer the tools than just the mentioned conditions are the determining factor, is found here to some extent confirms. The work raises the question to what extent it is the competence and responsibility of local authorities to engage in global climate. The result is to consider local climate protection as a social process that cannot stand as the sole goal of a project, but has to be classified within a target corridor linked to other tasks of urban planning needs. Synergies and successful implementation are currently taking place where climate protection is associated with for example social urban development.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.