Street Art & Urban Space - Analyse einer Subkultur im urbanen Raum

URN urn:nbn:de:gbv:1373-opus-463
URL
Dokumentart: Bachelor Thesis
Institut: Stadtplanung
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2010
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Kreativität, Milieu, Subkultur, Hamburg, Graffiti
Freie Schlagwörter (Deutsch): Analyse, Subkultur, urbanen Raum
Freie Schlagwörter (Englisch): street art, urban space
DDC-Sachgruppe: Landschaftsgestaltung, Raumplanung

Kurzfassung auf Deutsch:

In den Straßen Hamburgs und anderer Großstädte weltweit werden seit einigen Jahren leere Orte in bunte Galerien verwandelt. Street Art und Graffiti Writing stellen künstlerische Eingriffe in den Stadtraum dar, welche die Meinungen über das Erscheinungsbild und die Funktionen des öffentlichen Raums polarisieren. In den urbanen Milieus der ‚Szeneviertel‘ und den ‚kreativen Milieus‘ Hamburgs treten die Arbeiten der Straßenkünstler und Stadtschreiber in hoher Dichte zu Tage und verblüffen den Stadtbewohner, indem sie ihn mit ihrer Kunst überraschen, wo er es nicht erwartet – direkt vor der Haustür. Die Zeichen der Subkulturen von Street Art und Graffiti Writing werden dabei ambivalent wahrgenommen. Meist sind die Eingriffe illegal und stoßen auf Ablehnung bei großen Teilen der Stadtbewohner, wodurch sie in den meisten Stadtteilen nur am Rande auffallen. Unabhängig von der Wertschätzung oder Ablehnung des Einzelnen ist Urban Art ein für den öffentlichen Raum in einigen Quartieren ein prägendes Phänomen. Street Art und Graffiti Writing stellen eine der lebendigsten und einflussreichsten Jungedkulturen der Welt dar.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.