Fairness und ihr Preis

;

URN urn:nbn:de:gbv:705-opus-25939
URL
Dokumentart: ResearchPaper
Institut: Volkswirtschaftslehre, insbesondere Finanzwissenschaft / Prof. Dr. Ivanova-Stenzel (ehem. Prof Dr. Zimmermann)
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2010
Publikationsdatum:
Originalveröffentlichung: Diskussionspapier Nr. 101, Juni 2010 (2010)
Freie Schlagwörter (Englisch): fairness , welfare , private goods , public goods
DDC-Sachgruppe: Wirtschaft

Kurzfassung auf Englisch:

Based on the premise that fairness is different from equity and that it is primarily used in informal contexts we present an economic approach to fairness. Discussing the results of behavioral economics reveals the experience that people do not accept a monetary offer even if that collides with the rationale that more money means higher utility. The economic aspects of fairness are discussed in two ways: first, Varian's idea of envy-free allocations in a general equilibrium context are exposed briefly, and second, we concentrate on the implications of fairness defined via producer and consumer rents. This in-depth exposition focuses on private as well as public goods and concludes with a comparative analysis of fairness in the private and public spheres.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.