Führungskräfteentwicklung in ausgewählten Unternehmen der Wirtschaft - Anspruch und Wirklichkeit

URN urn:nbn:de:gbv:705-opus-29438
URL
Dokumentart: Dissertation
Institut: Institut fuer Personalmanagement / Prof. Dr. Nieder / Prof. Dr. Conrad
Fakultät: Fakultät Geistes- und Sozialwissenschaften
Hauptberichter: Nieder, Peter (Univ. Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 21.12.2010
Erstellungsjahr: 2010
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Führungskräfteentwicklung , Personalentwicklung , Personalpolitik , Führung
DDC-Sachgruppe: Erziehung, Schul- und Bildungswesen

Kurzfassung auf Deutsch:

Die Europäische Union weist in einer aktuellen Studie darauf hin, dass es vielen Unternehmen aufgrund einer fehlenden konzeptionellen und vorausschauenden Führungskräfteentwicklung zukünftig nicht mehr möglich sein wird führende Positionen mit unternehmsintern ausgebildetem Nachwuchs zu besetzen. Führungskräfte bestimmen jedoch oft maßgebend das Handeln von Organisationen und entscheiden über den Erfolg von Unternehmen, denn sie beeinflussen die Ausgestaltung und Leistungsfähigkeit der Kernprozesse eines Unternehmens wesentlich. Besonders im Rahmen von Veränderungsprozessen und wirtschaftlichen Krisen wird die Verantwortung der Vorgesetzten gefordert sowie gleichzeitig aber auch von der Wissenschaft und der breiten Öffentlichkeit kritisch hinterfragt. --- Wie ist es möglich, den Führungsnachwuchs kompetent und effektiv zu fördern, wenn die Mehrzahl der Unternehmen die Personalentwicklung von Führungskräften vernachlässigt? Wie muss die fachliche und soziale Weiterentwicklung der Führungskräfte gestaltet sein, um den anpassungsbedingten und organisationalen Veränderungsprozessen kompetent zu begegnen und diese zu bewältigen? Bislang finden sich weder in der aktuellen wirtschaftlichen Praxis noch in den einschlägigen wissenschaftlichen Disziplinen einfache und schlüssige Rezepte für den richtigen Umgang mit dem Spagat zwischen kurzfristigem Kostendruck und langfristiger Notwendigkeit einer systematischen Führungskräfteentwicklung. --- Das forschungsleitende Interesse der Dissertation ist es, im Rahmen einer empirischen Studie mit 30 teilnehmenden Wirtschaftsunternehmen aus Deutschland und Österreich den Erkenntnisstand hinsichtlich der Führungskräfteentwicklung zu analysieren und eine Bestandsaufnahme zwischen dem Anspruch und der Wirklichkeit der Förderung von Leistungsträgern zu skizzieren. Die Bestandsaufnahme Führungskräfteentwicklung wird dabei vor dem Hintergrund der gestiegenen Anforderungen an die Führung in den Unternehmen betrachtet. Die Ergebnisse der Studie zeigen eindrucksvoll, dass es keiner neuen Modewellen im Entwicklungsbereich bedarf, sondern unter anderem die Bereitschaft und Motivation aller Beteiligten bedeutende Erfolgsfaktoren für eine nachhaltige Führungskräfteentwicklung darstellen.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.