Ein Konzept zur Integration der Energieanforderung für eine frühzeitige energetische Produktbeeinflussung am Beispiel des automobilen Karosseriebaus

A concept for the integration of the energyefficiency requirement for an early energy product influencing the example of the body in white process

;

Dokument 1.pdf (289 KB)
(Keywords bereits eingetragen)

Unversehrtheit des Dokuments Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us Bibtex RIS

URN urn:nbn:de:gbv:705-opus-30591
URL
Dokumentart: ResearchPaper
Institut: Institut für Konstruktions- und Fertigungstechnik
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2013
Publikationsdatum:
SWD-Schlagwörter: Produktbeeinflussung, Karosseriebau, Produktionsplanungsprozess, Energieeffizienz, Kompromissfindung, Simultaneous Engineering
Freie Schlagwörter (Deutsch): Produktbeeinflussung, Karosseriebau, Produktionsplanungsprozess, Energieeffizienz, Kompromissfindung, Simultaneous Engineering
Freie Schlagwörter (Englisch): Product influence, body in white process, production-planning process, energy efficiency, consensus, Simultaneous Engineering
DDC-Sachgruppe: Ingenieurwissenschaften

Kurzfassung auf Deutsch:

Das Themenfeld der Energieeffizienz steht seit Beginn der Energiewende in Deutschland mehr als zuvor im Mit-telpunkt der öffentlichen Aufmerksamkeit. Die Industrie stellt einen der größten Stromverbraucher in Deutschland dar. Indirekt ist hierfür die Kundenforderung nach neuen und innovativen Automobilen zu identifizieren. Die zunehmend weiter steigenden Energiepreise lassen das wirtschaftliche Interesse der Unternehmen an einer Reduzierung des Energiebedarfs während des Herstel-lungsprozesses wachsen. Die größten Beeinflussungsmöglichkeiten sind dabei in der frühen Phase des Produktentwicklungsprozesses zu finden. Um dieses Potential zu erschließen, muss eine Integration der Anforderung einer Reduktion des Energieverbrauchs stattfinden, was bisher nur schwer gelang. Dieser Beitrag beschreibt am Beispiel des Karosseriebaus der Automobilindustrie ein Konzept, wie diese Energieanforderung methodisch in den Produktentwicklungsprozess integriert werden kann. Hierzu wird ein Arbeitsprozess aufgezeigt und in einem webgestützten Demonstrator zur Anwendung gebracht.

Kurzfassung auf Englisch:

Since the act on the Energy Turnaround is in force, energy efficiency is in the focus of Germany’s public attention. The industry is one of the largest consumers of electricity in Germany. The rising energy prices increase the economic interest of companies in a reduction of the energy consumption during the manufacturing process. The biggest possibilities for an influence can be found in the early stages of the product development process. To use this potential, an integration of the requirement for a reduction of energy consumption must take place. Taking the example of the body in white, this paper describes a concept of how this energy requirement can be methodically integrated into the product development process, even shows a workflow and a web-based demonstrator.

Hinweis zum Urheberrecht

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datenenetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG). Insbesondere gilt:

Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.